6. November 2017

Spitzenduo setzt sich ab

Rückblick auf den 15. Spieltag der Kreisliga 3

Die beiden Spitzenreiter gaben sich an am letzten Spieltag der Hinrunde keine Blöße. Aber dahinter gab es einige überraschende Resultate. Daher konnten sich die beiden vorne befindlichen Teams weiter von den Verfolgern absetzen. Veränderungen an den Platzierungen gab es nur ganz am Ende der Tabelle.

Am nächsten Wochenende gibt es bereits den ersten Rückrundenspieltag.

Unser ASV Bergedorf 85 (1.) gewann sein Heimspiel gegen FC Lauenburg (8.) mit 6:0

Durch diesen klaren Sieg bleibt unser Team natürlich an der Spitze. Der FC Lauenburg kann Rang 6 behaupten.

Oststeinbek 1 (2.) schlug den FSV Geesthacht 1 (4.) mit 3:1

Keine Mühe hatte Oststeinbek sein Heimspiel zu gewinnen. Geesthacht nur mit einer guten Gelegenheit, die auch prompt zum Anschlusstreffer führte. Beide Teams bleiben auf ihren Tabellenpositionen.

MSV Hamburg 1 (3.) spielte 2:2 bei Börnsen 2 (12.)

Nach ihrem überraschenden Sieg über Oststeinbek, war der MSV auch an diesem Wochenende für eine Überraschung gut. Nur das mit dem Punktverlust eher nicht zu rechnen war. Die Hausherren waren sogar zweimal in Führung gegangen. Aber der MSV konnte immerhin wieder ausgleichen. Auch hier gab es keine Veränderungen an der Tabelle. MSV jetzt aber mit 9 Punkten Rückstand auf unser Team (bei gleicher Anzahl der absolvierten Spiele).

Altengamme 2 (5.) musste sich Hamwarde 1 (7.) mit 1:5 geschlagen geben

Nach 30 Minuten führte Hamwarde bereits mit 2:1. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur 80. Minute, bervor die Gäste aus Hamwarde noch drei Tore nachschenkten. Auch diese Mannschaften bleiben auf ihren Plätzen.

TSV Reinbek 1 (6.) verlor gegen Escheburg 1 (14.) mit 1:4

Escheburg stellte mal wieder unter Beweis, dass sie in dieser Saison bisher auswärts ihre Stärke haben. Durch diesen etwas überraschenden Erfolg ergibt sich in der Tabelle zwar keine Veränderung, aber Escheburg kann den Anschluss an die Nichtabstiegspätze halten.

Düneberg 2 (9.) unterlag zu Hause gegen TuS Aumühle 1 (16.) mit 1:4

In dieser Partie führte Düneberg mit 1:0. Dann mussten sie, noch vor der Pause, nach einer gelb/roten Karte einen Strafstoß gegen sich hinnehmen. Dieser führte zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte nutzte Aumühle die Überzahl und kam nach drei weiteren Treffern zu einem Auswärtssieg und gab ein Lebenszeichen von sich. Aumühle verlässt damit den letzten Platz und steht nun auf Rang 15. Düneberg bleibt auf Position 9.

Lauenburger SV 1 (10.) besiegte zu Hause den VfL Lohbrügge 2 (15.) mit 4:2

Lohbügge konnte zwar  bereits in der 2. Minute in Führung gehen. Dieser Vorsprung war aber nicht von Dauer. Bereits nach 13 Minuten hatte Lauenburg den Spieß gedreht und eine 2:1 Führung erreicht. Mit dem Pausenpfiff konnte Lohbrügge zwar noch einmal ausgleichen, aber Lauenburg setzte sich in der zweiten Hälfte entscheidend durch. Lauenburg bleibt auf Platz 10. Lohbrügge hat die rote Laterne des übernommen (16.).

Atlantik 97 (11.) trennte sich von TSV Glinde 1 (13.) mit 2:2

Erst in der Nachspielzeit konnte Atlantik in Glinde den Ausgleichstreffer erzielen. Auch diese beiden Teams bleiben auf ihren Tabellenplätzen.

 

Die Tabelle im Überblick

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.