Gespannt

Gespannt schauten wir auf das Spiel unserer Alten Herren, das sie beim Düneberger SV mit 3:1 gewannen.

Immerhin ist es fast 9 Monate her, dass sie ihr letztes Spiel absolvieren konnten. Aber in dieser Zeit ist auch viel passiert. Nachdem es wieder möglich war zu trainieren, waren sie sofort wieder mit dabei. Zudem konnten sie einige Neuzugänge vom SVNA begrüßen, da sich diese Mannschaft aufgelöst hat.

So stand in dieser Partie eine Mannschaft auf dem Platz die so noch nie zusammen gespielt hatte. Aber davon war auf dem Platz nicht viel zu merken. Unsere Elf hatte das Spiel weitgehend im Griff. Zudem stand Jörg Wendt im Angriff, der bewies, dass Erfahrung viel ausmachen kann. Den ersten Treffer erzielte er nach einem feinen Doppelpass (0:1, 23.). Nur wenig später erahnte er einen Querpass eines Abwehrspielers und „spritzte“ dazwischen. Aus 30 Metern schlenzte er den Ball am weit vor dem eigenen Gehäuse stehenden Torhüter vorbei ins Netz (0:2, 27.).

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherren schnell durch Robert Wagner verkürzen /1:2, 37.). Nun wirkte unsere Elf etwas verunsichert und die Hausherren kamen besser ins Spiel, ein Treffer wollte ihnen aber nicht mehr gelingen.

Besser machte es Nico Unden (Nr. 7),

der den Endstand herstellte (1:3, 65.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.