9. April 2018

Verfolger kommen näher

Rückblick auf den 24. Spieltag der Kreisliga 3

Am 25. Spieltag der Kreisliga 3 rückten die drei ersten Teams der Tabelle enger zusammen. Nur der Vierte konnte sich dem nicht anschließen. Auch in der Abstiegszone bleibt es weiter spannend.

Unser ASV Bergedorf 85 (1.) spielte bei zu TuS Aumühle 1 (16.) 1:1 unentschieden

Unser Team spielte schwach und tat sich dadurch schwer. Durch das Unentschieden konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Der Vorsprung auf Platz 2 beträgt aber nur noch 1 Punkt. Für Aumühle reichte der Punkt, um die rote Laterne abzugeben, sie stehen nun auf Rang 15.

Oststeinbeker SV 1 (2.) gewann bei Düneberg 2 (6.) mit 4:0

Durch den Sieg konnte Oststeinbek den Rückstand auf Platz 1 auf einen Punkt verkürzen.  Düneberg rutschte in der Tabelle auf Platz 9 zurück.

MSV Hamburg 1 (3.) besiegte zu Hause Escheburg 1 (15.) mit 2:0

MSV wahrte seine Möglichkeit auf einen Aufstiegsrang und konnte den Rückstand auf Platz 1 auf 8 Punkte verkürzen. Durch die Niederlage hängt in Escheburg nun die „rote Laterne“. Allerdings nur wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Aumühle. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt derzeit 4 Punkte.

FSV Geesthacht 1 (4.) verlor sein Heimspiel gegen den FC Lauenburg (8.) mit 2:3

Davon zu sprechen, dass der FSV durch diese Niederlage seine Aufstiegshoffnungen begraben muss, ist sicherlich verfrüht. Aber leichter ist die Angelegenheit sicherlich nicht geworden. Weitere Punktverluste dürfen sich die Geesthachter nun wohl nicht mehr erlauben, sonst ist der Zug nach vorne endgültig abgefahren. Geesthacht bleibt auf Rang 4. Der FC Lauenburg verbesserte sich auf Platz 7.

SV Altengamme 2 (5.) setzte sich im Heimspiel gegen SV Börnsen 2 (13.) mit 3:2 durch

Dieses Resultat hatte für beide Teams keine Auswirkung in der Tabelle. Börnsen bleibt damit aber auch in gefährlicher Nähe zu den Abstiegsrängen.

TSV Reinbek 1 (7.) gewann beim Lauenburger SV 1 (11.) – mit 3:2

Auch der Auswärtssieg kletterte Reinbek auf Platz 6 und kann sich wohl beruhigt zurücklehnen. Der Lauenburger SV bleibt auf Rang 11 und muss auch weiterhin mit einem Auge nach unten schielen.

Atlantik 97 (9.) siegte bei SV Hamwarde (10.) mit 2:0

Atlantik konnte seine Erfolgsserie fortsetzen und sich auf Platz 8 verbessern. Hamwarde behauptet Rang 10.

TSV Glinde 2 (12.) trennte sich von VfL Lohbrügge 2 (14.) mit 3:3

Auch wenn sich durch das Remis in der Tabelle keine Veränderung ergab, half die Punkteteilung wohl eher den Gästen aus Glinde.

Die Tabelle im Überblick

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.