Ärgerliche Niederlage

1.. Herren verlieren Auswärtsspiel bei TSV Glinde 1 mit 2:4.

Mit einer ärgerlichen, da vermeidbaren Niederlage, musste unser Team die Heimfahrt aus Glinde antreten.

In der Anfangsphase der Partie hatten die Gastgeber eine leichte Überlegenheit, ohne jedoch große Gefahr auszustrahlen. Die beste Möglichkeit resultierte aus einem abgefälschten Schuss, der die Oberkante der Latte traf (7.), Danach übernahm unsere Elf mehr und mehr das Kommando, konnte die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ein weitgehend unverändertes Bild. Die Gastgeber zumeist mit Kontern gefährlich. Einer dieser Bälle kam zu dem in abseitsverdächtiger Position stehenden Bo Jannik Gehrke, der auf das Tor zu lief und Lukas Stradins überwinden konnte (1:0; 54.). Unsere Spieler ließen sich von dem Rückstand aber nicht beirren und berannte weiter das Tor der Hausherren. Gregor Krahn setzte sich gut auf der rechten Außenbahn durch. Fast von der Torauslinie, flankte er in die Mitte und fand dort den Kopf von Mirco Dell, der einköpfen konnte (1:1, 59.). Weiter ging es fast nur in eine Richtung. Auf der halblinken Position wurde Stephan Funk angespielt, der in den Strafraum eindrang und dort zu Fall gebracht wurde. Klare Entscheidung, Strafstoß. Timo Schwenke legte sich das Leder zurecht und verwandelte gewohnt sicher (1:2, 67.).

Die Führung sollte aber nicht lange Bestand haben. Der kurz zuvor eingewechselte Christian Albus konnte ausgleichen (2:2, 70.). Doch unser Team wollte mehr und die 3 Punkte mitnehmen. Innerhalb von wenigen Minuten hatten Stephan Funk, Benjamin Vermehren und Mirco Dell die erneute Führung auf dem Fuß, trafen aber nicht.

Dann die wohl entscheidende Szene. Bei einem weiteren Konter läuft ein Glinder Angreifer in den Strafraum. Dort kommt es zu einem Zusammenprall mit Gregor Krahn. Eine Situation die von den Rängen eher so aus sah, dass es ein „Auflaufen“ war. Der Schiedsrichter entschied aber zum Entsetzen der Anhänger auf Strafstoß für Glinde. Diesen verwandelte Shawn Christopher Scheele (3:2, 83.). Nun konnte das Motto nur noch lauten entweder oder! Angreifer Leon Koslowski kam für Abwehrspieler Malte Golinske. Und wieder konterte Glinde. Der Ball kam nach Linksaußen wo es wieder nach „Abseits roch“. Von dort wurde der Ball in die Mitte gespielt, wo erneut Christian Albus stand und traf (4:2, 86.). Damit war das Spiel entschieden. Unsere Elf war zwar weiter um eine Ergebniskorrektur bemüht, aber die Gastgeber spielten die verbliebene Zeit geschickt herunter.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Lukas Stradins, Gregor Krahn, Malte Golinske (ab 84. Leon Koslowski), Pascal Asante-Sefa, Roy Bannasch, Timo Schwenke, Mikel Ehmke (ab 58. Ugur Karakas), Justin Gauger (ab 74. Kevin Holthöfer), Mirco Dell, Stephan Funk und Benjamin Vermehren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.