Noch nicht wach

Unserer 2. Herren gewannen ihr Auswärtsspiel beim FC Dynamo, trotz schnellem Gegentor, mit 5:1.

Da ein vorhergehendes Spiel noch nicht beendet war, begann das Spiel unseres Teams mit einer halbstündigen Verspätung. Aber trotzdem waren unsere Spieler beim Anpfiff wohl noch nicht richtig wach. Bevor sie das erste Mal den Ball berührt hatten, lag das Leder nach 30 Sekunden schon in unserem Kasten (1:0, 1.). Sie schüttelten sich nur kurz und schlugen schnell zurück. An der Mittellinie lauernd, wurde Alexander Felker auf die Reise geschickt und verwandelte sicher (1:1, 4.). Es versprach eine torreiche Begegnung zu werden. Unsere Elf weiter im Vorwärtsgang mit einigen Gelegenheiten und die Hausherren mit nur wenigen gefährlichen Angriffen. Bis zur Pause fielen aber keine weiteren Treffer.

Als Joshua Matthes abzog, konnte der Keeper den Ball nur abklatschen lassen. Jeremy Baur war zur Stelle und brachte unsere Farben in Führung (1:2, 57.). Nun war unsere Mannschaft endgültig am Drücker. Bis aber weitere Tore fielen dauerte es noch einige Zeit. Als Alexander Felker einem Abwehrspieler den Ball abnehmen konnte, kam sein Zuspiel zu Arthur Schander, der auf der rechten Seite noch ein paar Meter lief und dann abzog. Sein Schuss schlug im Kasten ein (1:3, 81,). Furkan Tunc belohnte sich für seine Leistung, als er ein Zuspiel von Jeremy Baur verwertete (1:4. 87.). Als Belohnung wurde er danach ausgewechselt. Für ihn betrat Timo Rauth das Feld. Nur wenig später erzielte dieser, mit einem schönen Schlenzer, den Endstand (1;5, 90.. Gleich danach pfiff der Schiedsrichter ab.

Ein verdienter Sieg für unser Team, auch wenn es sich in der ersten Hälfte etwas schwer tat.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Justin Reimold, Robin Stahs, Dietmar Gietzen, Joshua Matthes (ab 82. Eric Vogt), Tom Fromme, Arthur Schander, Gürkan Tunc, Furkan Tunc (ab 88. Timo Rauth), Jeremy Baur, Ali Köylüce und Alexander Felker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.