Mit dem Regen kam die Wende

Unsere 4. Herren verloren zum Saisonstart ihr Heimspiel gegen SC Eilbek 3 mit 2:3.

Unsere Elf begann stark und konnte einige Male gut zum Abschluss kommen. Ein Tor wollte jedoch nicht gelingen. So ging z. B.. ein Freitstoß von Leon Wendt nur knapp über das Gehäuse.

Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Nach einem Einwurf war Angelo von Elm mit dem Kopf zur Stelle und traf (1:0, 50.). Dies war zugleich sein erster Treffer in unserem Dress. Weitere Möglichkeiten ergaben sich, die aber nicht genutzt wurden. Als es begann kräftig zu regnen, kamen die Gäste auf und konnten den Ausgleich erzielen. Ein platzierter Schuss aus rund 25 Metern schlug in unserem Gehäuse ein (1:1, 72.). Zu schnell gelang den Eilbekern sogar die Führung (1:2, 75.). Aber unser Team gab nicht auf und konnte kurz vor dem Ende den Ausgleich erzielen, als es Yassin Abdelkaoui schaffte, das Leder im 3.. Versuch über die Linie zu bugsieren.

Leider bekamen die Gäste in der 90. Minute noch einen umstrittenen Strafstoß zugesprochen, den sie zur erneuten Führung nutzten (2:3, 90.). Wenig später war Schluss.

Trotz der Niederlage hat unsere Mannschaft eine Leistung gezeigt, auf die man aufbauen kann.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Aaron Bauer, Timo Wittmann, Yassin Abdelkaoui, Philip Nennstiel, Daniel Amo, Maurice Strauer (ab 58. Ugur Pelek), Niklas Tokar, Nicolas Schmidt, Loris Spicek, Leon Wendt und Angelo von Elm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.