Hin und her

Spannend bis zur letzten Minute war es im Heimspiel unserer Alten Herren gegen Grünhof-Tesperhude, das mit 4:4 endete.

Unsere Elf zeigte eine gute Leistung und ging durch Marc Stückler in Führung, der einen Abwehrfehler konsequent ausnutzte (1:0, 17.). Die Gäste konnten aber mit ihrer ersten Möglichkeit den Ausgleich erzielen (1:1, 21.). Mit diesem Stand wurden auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause wurde es dann turbulent. Nach einem Foul von Matthias Parbst, bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen, den sie sicher verwandelten (1:2, 43.). Aber schon mit dem Wideranpfiff bewies Peter Vorrath seinen Torriecher (2:2, 44.). Nach einer schönen Kombination brachte Nazim Hamed unser Team wieder in Führung (3:2, 56.). Grünhof bekam nach einem Handspiel aber erneut einen Elfmeter zugesprochen, den sie auch nutzen konnten (3:3, 62.). Aber wieder dauerte es nur eine Minute, bis David Krueger unsere Mannschaft mit einem Kopfball in Führung brachte (4:3, 63.). Zuvor hatten unsere Spieler bereits einige gute Möglichkeiten ausgelassen. Das sollte sich in der Schlussminute rächen, als die Gäste erneut zum Ausgleich kommen konnte (4:4, 70.). Danach war auch Schluss.

So blieb es bei der Punkteteilung.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Pascal Prehn, Oliver Braun, Matthias Parbst, Niels Erdmann, Nico Unden, Paul Schäfer, Peter Vorrath, Marcel Stolz, Christian Haß, Christian Otka und Marc Stückler.

Eingewechselt wurden:

Paul Bohdziewicz, Patrick-Alexander Siemer, Nazim Hamed und David Krueger.

2 Gedanken zu „Hin und her“

  1. Moin Werner, wie bitte kann es sein, dass Du ausgerechnet die wenigen Momente bildlich festhältst, in denen ich ausnahmsweise nicht sprinte…??? Skandal!!! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.