Fels in der Brandung

Mit 4:1 besiegten unsere 2. Herren die TSG Bergedorf 1. Dabei stand Joshua Matthes wie ein Fels in der Brandung.

Mit seinem guten Stellungsspiel und Auge gab es für die gegnerischen Angreifer kaum ein Vorbeikommen. Wenn sie es dann doch schafften, stand mit Justin Reimold ein sicherer Keeper im Kasten.

Die erste Torgelegenheit hatten die Gäste, aber Justin Reimold konnte parieren( 4.). Als ein zu kurz abgewehrter Ball zu Gregor Krahn kam, zog der aus 18 Metern trocken ab und traf (1:0, 11.).-Wenig später setzte sich Gregor auf der rechten Außenbahn durch. Seine Hereingabe kam zu Benedikt Karsten, der keine Mühe hatte zu vollstrecken. Nach einer guten halben Stunde musste unser Team aber einen Rückschlag hinnehmen. Der sehr agile Arthur Schander verletzte sich und musste ausgewechselt werden. Dies führte zu einem Bruch im Spiel unserer Mannschaft und die Gäste konnten sich besser in Szene setzen. So fiel auch der Anschlusstreffer (2:1, 39.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff bewies aber erneut Gregor Krahn, dass er nicht nur ein guter Verteidiger ist, sondern auch Tore erzielen kann. Wieder zog er aus der Distanz ab und trag (3:1, 45+).

Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste am Drücker, aber unser Team konnte die Angriffe erfolgreich abwehren. In der Nachspielzeit machte Jordan Bostelmann den Sack endgültig zu und stellte den Endstand her (4:1, 90+).

Ein verdienter Erfolg für unser Team, dass sich dadurch auf Rang 3 verbesserte.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Justin Reimold, Tomasz Ratajczak, Tizian Krüger (ab 46. Ali Moghimi), Dietmar Gietzen, Gregor Krahn, Tolgahan Namli, Benedikt Karsten (ab 71. Niklas Burmeister), Nils Behnck (ab 71. Furkan Tunc), Jordan Bostelmann, Arthur Schander (ab 35. Gürkan Tunc, ab 71. Onur Cetin), und Joshua Matthes

Ein Gedanke zu „Fels in der Brandung“

  1. Wieder ein tolles Spiel unserer Mannschaft. Jeder kämpft für jeden und sie spielen richtig guten Fussball. Auch wenn so ein wichtiger Spieler wie Arthur Schandler ausgewechselt werden muss kämpfen sie noch mehr . Einer für alle ,alle für einen. Ich bedanke mich für einen schönen Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.