Elfmeterkrimi

Nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 2:2 im Pokalspiel unserer 3. Herren gegen Altenwerder 4 stand, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Da setzte sich unser Team mit 6:5 durch.

In einer weitgehend ausgeglichenen Partie, mit Chancen auf beiden Seiten, ging es torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mehrfach zum Torschuss, zunächst aber ohne Erfolg. In der 53. Minute klingelte es dann aber doch in unserem Kasten (0:1, 53.), als ein Gästespieler im Strafraum abziehen konnte. Danach wieder ein offenes Spiel. Nach einem Foul an Fabian Posewang, gab es kurz hinter der Mittellinie einen Freistoß. Diesen legte sich Tom Wietzke parat. Sein Schuss ging an Freund und Feind vorbei ins Tor (1:1, 74.). Nach einem Einwurf war Stefan Mohr zur Stelle und brachte unsere Kicker in Führung (2:1, 79.). Die Gästespieler drängten nun vehement auf den Ausgleich und unsere Spieler verstärkten die Abwehr. In der Nachspielzeit gab es, in Höhe der Mittellinie, einen Freistoß für die Gäste. Der hereingeschlagene Ball wurde von einem Angreifer ins Tor verlängert (2::2, 90+). Gleich danach war Abpfiff.

Nun musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Kapitän Finn Schwarz ging voran. Seinen Schuss in die Mitte des Tores, konnte der Keeper an die Latte lenken. Die Gäste hingegen trafen (0:1). Tom Wietzke bewies seine Nervenstärke und konnte verwandeln, aber auch der Spieler von Altenwerder traf (1:2). Nun war es Robin Pusch der traf. Da Keeper Tobias Mohr den Elfmeter von Altenwerder abwehren konnte stand es nun 2:2. Danach traf Ibrahim Rasho, aber auch der Spieler der Gäste (3:3). Auch Dennis Wagner und der Spieler von Altenwerder konnten verwandeln (4:4). Nun ging auch das Elfmeterschießen in die Verlängerung, immer ein weiterer Spieler jeder Mannschaft, bis zur Entscheidung. Stefan Mohr und sein Kontrahent konnten verwandeln (5:5.), Julian Brandt seine Schuss ging an den Außenpfosten. Nun hatten die Gäste die große Möglichkeit zum Sieg. Aber wieder war Tobias Mohr zur Stelle und konnte parieren. Fabian Posewang verwandelte sicher (6:5) und nun lastete der Druck auf den Gästen. Ihr Schuss ging am Tor vorbei. Unser Team zog jubelnd in die 4. Runde ein, in der dann noch 18 Mannschaften vertreten sind.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Tobias Mohr, Julian Brandt, Louis Maddox Schneider (ab 86. Dennis Klein), Sven Dannebauer (ab 70. Fabian Posewang), Robin Cedric Pusch, Furkan Karabacak, Dennis Wagner, Jeremy Regge (ab 73. Stefan Mohr), Finn Arnaud Schwarz, Tom Wietzke und Ibrahim Rasho.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.