Zum Schluss deutlich

Unsere 4. Herren setzten sich, in einer sehr fairen Partie, mit 14:1 gegen die SG Schnakenbek/Gülzow 2 durch.

Gegen das neuformierte Gästeteam, dass gegen uns sein erstes Spiel absolvierte, tat sich unsere Elf zunächst schwer. Einen harmlosen Rückpass von Eric Vogt, ließ Keeper Mika Schäfer unter dem Schlappen durchlaufen und die Gäste gingen in Führung (0:1, 7.). Danach war unser Team zwar überlegen, brauchte aber einige Zeit um erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Zunächst gelang Vadim Ditman mit einem Schuss aus gut 20 Metern, der vor dem Torhüter noch aufsetzte, de Ausgleich (1:1, 20.). Auch die beiden folgenden Treffer fielen nach Schüssen aus der Distanz (2:1, 37.) durch Luis Gärtner und 3:1 (42.) erneut durch Vadim Ditman.

In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte bei den Gästen merklich nach und unsere Spieler konnten noch deutlich nachlegen. Niklas Tokar war noch 7x erfolgreich, Ugur Pelek 3x und Eric Vogt traf einmal.

Ein Sieg, der aber nicht überbewertet werden sollte.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Mika Schäfer, Timo Wittmann, Robin Stahs, Eric Vogt, Louis Schneider, Loris Spicek, Luis Gaertner, Nicolas Schmidt, Finn Schwarz, Vadim Ditman und Tobias Mohr.

Eingewechselt wurden:

Niklas Tokar und Ugur Pelek.

2 Gedanken zu „Zum Schluss deutlich“

  1. Beide Teams wurden von der Seite lautstark durch ihre jeweiligen Fanlager (ACAB 85 & GSE, die miteinander in Freundschaft stehen) supportet und freundschaftlich unterstützt. Leider fand der gute, außergewöhnliche Support für zwei unterklassige Mannschaft in der Berichterstattung keine Erwähnung. Es war trotz des Ergebnisses für beide Mannschaften ein Fest.
    ACAB und die GSE!! Wir stehen fest zusammen…

    1. Auch wenn wir uns in dem Bericht auf das rein sportliche beschränkt haben; beide Teams haben sich natürlich über die außergewöhnliche Unterstützung der Fans sehr gefreut.
      Unser Dank geht daher nochmals an die Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.