Umschwung nach Gewitter

Nach einer Unterbrechung wegen eines Gewitters, zogen unsere 1. Herren die Zügel an und gewannen das Pokalspiel bei VSG Stapelfeld mit 3:1.

Pünktlich zu Spielbeginn setzte ein teils heftiger Regen ein, der später auch zu einem Gewitter führte. In dieser Phase war es eine ausgeglichene Partie, in der die Hausherren etwas überraschend in Führung gingen (1:0, 24.). Als der Regen immer mehr zunahm und auch Blitze am Himmel zuckten, unterbrach der Schiedsrichter die Begegnung in der 37. Minute. Nach einer Viertelstunde ließ der Spuk nach und auch der Regen wurde deutlich weniger. Damit konnte es weitergehen. Unsere Elf war sofort hellwach und konnte durch Alexander Felker den Ausgleich erzielen (1:1, 40.).

Wegen der vorherigen Unterbrechung war die Halbzeitpause nur kurz und es wurden nur die Seiten gewechselt. Nun war unser Team endgültige am Drücker. Dies wurde noch durch eine gelb/rote Karte gegen einen VSG-Spieler verstärkt. Als Alexander Felker auf der linken Seite schön angespielt wurde, traf er mit seinem Schuss den Pfosten. Von dort sprang der Ball einem Abwehrspieler in den Rücken und ging ins Tor (1:2, 70.). Auch wenn der Schiedsrichter im Spielbericht ein Eigentor vermerkte, für uns war Alex der Torschütze. Den Schlusspunkt setzte Marco Bugla kurz vor dem Abpfiff (1:3, 89.). Zuvor hatten unsere Spieler es versäumt, für weitere Treffer zu sorgen.

Die 2. Pokalrunde wird am heutigen Montag ausgelost. Die Partien sollen am kommenden Wochenende stattfinden.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

(Geburtstagskind) Björn Garvs, Thomas Herrmann, Gregor Krahn, Isaac Duah-Hoffmann, Alexander Felker, Ugur Naci Karakas, Marco Bugla, Dennis Wagner, Pascal Asante-Sefa, Nino Rüdian und Kevin Holthöfer (ab 87. Malte Adden).

Wegen des vielen Regens, nur wenige Bilder von der Partie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.