Tore satt

In einer überaus fairen Partie gewannen unsere 4. Herren ihr Heimspiel gegen den Wilhelmsburger SB 1 mit 9:0.

Dabei sah es lange nicht nach so einem deutlichen Ergebnis aus. Bereits früh überwand Ugur Pelek den gegnerischen Keeper mit einem Heber (1:0, 9.). Danach kamen unsere Spieler zwar noch mehrfach zum Abschluss, aber zunächst erfolglos. Dann war Alexander Felker mit einem Schuss aus spitzem Winkel erfolgreich (2:0, 23.). Da Ugur Pelek kurz vor dem Seitenwechsel aus aussichtsreicher Position vergab (43.) ging es mit diesem Resultat in die Pause.

Da war es in der Kabine der Gäste auch etwas lauter geworden. Jedenfalls waren sie nun deutlich gefährlicher und Torhüter Pierre Hardt musste ein paar Mal gut parieren. Aber unser Team konnte sich von dem Druck wieder befreien. Zunächst traf Niklas Tokar nur die Latte (68.), als Alexander Felker aber trocken aus der Distanz abzog, zappelte das Leder im Netz (3:0, 71.). Als wenig später ein langer Ball am Pfosten landetet war Niklas Tokar aber doch zur Stelle und drückte den Ball über die Linie (4:0, 77.). Dies war natürlich die Vorentscheidung, zumal die Gäste sich noch durch eine gelb/rote Karte wegen Reklamierens selbst schwächten. Aber trotz Unterzahl wurden sie offensiver. Dies bestraften unsere Spieler durch das 5:0 durch Alexander Felker (5:0 78.) und das 6:0 durch Ugur Pelek (6:0, 85.). In der 88. Minute war Alexander Felker gleich zweimal erfolgreich. Zunächst erhöhte er nach einem Sololauf von der Mittellinie, bevor er seinen 5. Treffer erzielte. Den Schlusspunkt nur eine weitere Minute später, setzte Nico Witzke (9:0, 89.).

Ein deutlicher Erfolg gegen einen Gegner, der in der Tabelle direkt vor unserer Elf platziert ist. Aber an diesem Tag klappte bei unseren Spielern alles, bei den Gästen dagegen nichts.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Pierre Hardt, Tim Witmann, Robin Stahs, Julian Brandt, Halil Halim, Alexander Felker, Luis Gaertner, Ugur Pelek, Nicolas Schmidt, Alexander Teresenko und Nicolas Schmidt

Eingewechselt wurden: Nico Witzke und Loris Spicek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.