ZURÜCKGEKÄMPFT

Unsere 1. Herren gewannen ihr Heimspiel gegen TSV Glinde 1 mit 4:3 und fuhren 3 wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.

Bereits früh brachte Ugur Karakas unsere Farbe in Führung (1:0, 15.).In der Folge ein verteiltes Spiel. in der 38. Minute zappelte das Leder erneut im Kasten der Gäste, der Treffer zählte aber nicht, da das Schiedsrichtergespann eine Abseitsstellung erkannt hatte. Kurz vor dem Seitenwechsel kam die TSV nach einer Ecke zum Ausgleich (1:1, 41.) und konnte in der Nachspielzeit sogar noch in Führung gehen (1:2, 45+).

Als Glinde kurz nach dem Seitenwechsel die Führung noch ausbauen konnte (1:3, 49.) schien es für unsere Elf nicht gut zu laufen. Danach gerieten sie vorübergehend ins Schwimmen. Aber unsere Spieler berappelten sich und konnten sich wieder in das Spiel zurückkämpfen. Nach einer Stunde Spielzeit traf Cristovao Novo da Mata mit seinem Volleyschuss in den Winkel (2:3, 60.). Nun war unser Team endgültig zurück im Spiel. Wenig später startete Jordan Luka Bostelmann an der Mittellinie lauernd auf der linken Seite. Sein lang geschlagener Ball kam auf die entgegengesetzte Seite zu Isaac Duah Hoffmann, der den Ausgleich erzielte (3:3, 62.). Glinde wollte sich mit diesem Resultat nicht zufrieden geben. Dadurch boten sich unseren schnellen Angreifern aber auch die Möglichkeiten zu Kontern. So konnte uns Blerti Dugolli auch erneut in Führung bringen (4:3, 70.). Im Gegenzug scheiterten die Gäste zunächst an Keeper Björn Garvs und dann an der Latte. Aber auch unserem Team boten sich noch Gelegenheiten. Die größte hatte der eingewechselte Mika Knop, der aber vergab (75.).

So blieb es bei einem sehr wichtigen Erfolg, den sich unsere Spieler wegen des unbedingten Willens, auch verdient hatten. Damit verbesserte sich unser Team auf Platz 9.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Björn Garvs, Thomas Herrmann, Pacal Asante Sefa, Dennis Wagner, Isaac Duah Hoffmann, Tomasz Ratajczak (ab 75. Mika Knop), Ugur Naci Karakas, Cristovao Novo da Mata, Jordan Luka Bostelmann (ab 75. Benedikt Karsten), Blerti Dugolli (ab 89. Tom Wietzke) und Sajad Mohabatzadeh (ab 90. Mirco Dell)

Hier auch ein Beitrag auf ClubCorner (Instagram)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.