Keine Chance

Beim Spiel unserer Alten Herren gegen Atlantik 97 musste unser Team eine 0:7 Heimniederlage hinnehmen.

Dabei musste einem insbesondere Falko Stöcker leid tun. Da kein Keeper zur Verfügung stand war er diesmal ins Tor rotiert und machte seine Sache sehr gut. Ein paar Mal konnte er prächtig gegen die Gäste parieren und es machte den Eindruck, dass er schon ewig im Tor stehen würde.

Die Gäste hatten gleich in der 1. Minute die erste Gelegenheit, nagelten den Ball aber an die Unterkante der Latte. Danach konnten unsere Spieler die Gäste noch ein wenig vom eigenen Tor fernhalten. Als es nach einer Viertelstunde einen Freistoß für Atlantik gab, segelte das Leder in den Strafraum und wurde dort unglücklich von Mikko Bröcker ins eigene Tor verlängert (0:1, 16.). Nur wenig später konnten die Gäste erhöhen (0:2, 18.). Kurz vor dem Seitenwechsel bot sich Peter Vorrath die Gelegenheit heran zu kommen, sein Kopfball ging allerdings am Tor vorbei (27.).

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gäste einen Handelfmeter, aus der Kategorie kann man geben, muss man aber nicht, zugesprochen. Diesen verwandelten sie sicher (0:3, 46.). Nun hatten sie endgültig Oberwasser und konnten die weiteren Treffer (0:4, 56.; 0:5, 61.; 0:6, 64. und 0:7, 68.) zum insgesamt verdienten Sieg erzielen, auch wenn der Erfolg vielleicht etwas zu hoch ausgegangen ist.

Die Gäste behaupteten durch den Erfolg Rang 2.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Falko Stöcker, Patrick Siemer, Matthias Parbst, Malo, Hendrik Pahlow, Bastian Begung, Peter Vorrath, Marcel Stolz, Christian Haß, Mikko Bröcker und Jörg Wendt.

Eingewechselt wurden:

Nazim Hamed, Marc Stückler und Paul Bohdziewicz,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.