Anderer Wind

Im Testspiel gegen SV Bergedorf West unterlagen unsere 4. Herren mit 2:6.

Dabei musste unser junges Team feststellen, dass in der Kreisklasse A ein anderer Wind weht und eigene Fehler schneller bestraft werden. Die Gäste, die mit einigen erfahrenen Kickern angetreten waren, die teilweise auch schon bei unseren 2. Herren gespielt haben, nutzten gleich die erste Möglichkeit. Nach einem Abwehrfehler gingen sie früh in Führung (0:1, 6.). Kurz zuvor war Leon Wendt unmittelbar vor dem gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht worden und ihm wurde so die Möglichkeit zu unserer Führung genommen (5.). Aber unser Team hielt weiter dagegen, als sich Leon Wendt erneut gut durchsetzen konnte, kam sein Zuspiel zu Niklas Tokar, der den Ausgleich erzielte (1:1, 11.). Als wenig später unser Ex-Spieler Maximilian Heitmann sträflich allein gelassen wurde, erzielte er die erneute Gästeführung (1:2, 14.). Weitere Möglichkeiten blieben vor der Pause ungenutzt.

Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte David Algner den erneuten Ausgleich (2:2, 48.). Aber die Freude währte nicht lang. Im Gegenzug war erneut Maximilian Heitmann zur Stelle und brachte BeWe erneut in Führung (2:3, 49.). Als die Gäste weiter erhöhten (2:4, 55. und 2:5, 60.) war dies natürlich die Vorentscheidung. Der letzte Treffer fiel in der 86. Minute (2:6.). Auch unsere Elf hatte noch die eine oder andere Möglichkeit, ließ diese aber ungenutzt.

Ein verdienter Sieg für die Gäste, wenn auch etwas zu hoch. Bei einigen Gegentreffern halfen unsere Spieler leider kräftig mit. In der Abwehrarbeit müssen sie stabiler werden, um in der Kreisklasse bestehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.