TSG überrascht

Bis auf ein Spiel, konnten alle Begegnungen des Wochenendes ausgetragen werden.  Die größte Überraschung gelang, wohl der TSG Bergedorf, die einen Punkt aus Altengamme entführte.

Rückblick auf den 20. Spieltag der Kreisliga 3

Tabellenführer Altengamme 2 spielte zu Hause 3:3 unentschieden gegen TSG Bergedorf 1 (15.) 

Wohl die Überraschung dieses Spieltages. Dabei sah es lange sogar nach einem Sieg für die TSG aus. Sie führten zur Halbzeit bereits mit 2:0 und konnten sogar auf 3:0 davonziehen. Der Ausgleich gelang Altengamme erst kurz vor dem Ende, als die TSG nach einer roten Karte in Unterzahl spielte.

Trotz des Punktverlustes bleibt Altengamme auf Platz 1.  Die TSG verbesserte sich auf Platz 14.

Düneberg (2.) gewann auswärts bei Atlantik 97 (11.) mit 4:2.

Atlantik konnte zwar früh (15.) in Führung gehen, aber noch vor dem Seitenwechsel gelang es Düneberg, das Spiel zu drehen (Halbzeit 2:1). Diesen Vorsprung ließen sie sich auch nicht mehr nehmen und konnten auf 4:1 davonziehen, ehe Atlantik noch einmal verkürzen konnte.

Düneberg weiterhin auf Platz 2, Atlantik rutsch auf Platz 13 ab.

ASV Bergedorf 85 (3.) gewann das Heimspiel gegen Willinghusen (16.) mit 8:1

Ein wichtiger Sieg für unsere Elf. Hier gibt es den ausführlichen Spielbericht.

Unser Team bleibt auf dem 3. Platz und Willinghusen ist auch weiterhin Schlußlicht der Tabelle.

Curslack-Neuengamme 2 (4.) schlug den FC Lauenburg (6.) mit 8:0

Curslack konnte zwar früh in Führung gehen, der Treffer zum 2:0 gelang aber erst kurz vor dem Seitenwechsel. Nach der Pause ging es dann aber Schlag auf Schlag.

Beide Teams verbleiben auf ihren Plätzen, Curslack-Neuengamme 4. und FC Lauenburg 6.

TuS Aumühle (5.) gewann mit 4:2 beim Lauenburger SV (9.)

Tus Aumühle führte bereits zur Halbzeit mit 2:1. Kurz nach dem Wechsel konnte Lauenburg zwar noch ausgleichen. aber Aumühle konnte Mitte der 2. Halbzeit erneut in Führung gehen. Nachdem die Lauenburger sich durch 2 rote Karten selber schwächten, konnte Aumühle kurz vor dem Ende dann das Tor zum 4:2 Endstand erzielen.

Aumühle bleibt auf Platz 5 und auch der Lauenburger SV behält seinen 9. Platz.

Oststeinbek (7.) sollte in in Gülzow (14.) antreten, das Spiel ist ausgefallen.

Ohne selbst in das Spielgeschehen einzugreifen, bleibt Oststeinbek auf Platz 7, Gülzow rutscht auf Platz 15 zurück.

Lohbrügge 2 (8.) verlor mit 6:0 bei Glinde 2 (12.)

Das Lohbrügger Team ist kaum noch mit dem zu Saisonbeginn vergleichbar. Es besteht nun überwiegend aus den Spielern der ehemaligen 3. Mannschaft. So gab es auch eine deutliche Niederlage in Glinde

Lohbrügge kann aber trotzdem Platz 8 behaupten und Glinde verbessert sich auf Platz 11.

FSV Geesthacht 2  (10.) verlor in Hamwarde (13.)

Durch ein Elfmertor kurz vor dem Seitenwechsel konnte Hamwarde das Spiel mit 1:0 gewinnen.

Geesthacht weiterhin auf Platz 10, Hamwarde verbessert sich auf Platz 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.