Kreisklasse 
9. August 2015, 11:30
SV Börnsen
2 - 1
ASV Bergedorf 85
Börnsen
2. Herren
Schiedsrichter: Hamid Azdo

Spielbericht

Es scheint sich ewas bei den Herren der ASV-Reserve zu bewegen: Am Sonntag mussten sich die Spieler um Trainer Mario Wittig nur knapp den Hausherren SV Börnsen III mit 2:1 geschlagen geben.
Zur Überraschung der Heimfans ging der ASV sogar mit einer Führung in die Halbzeitpause.
Dabei waren die Voraussetzungen für das Team des Bergedorfer Traditionsvereins ohnehin nicht gerade optimal: So muss Teamchef Wittig trotz kurzer Vorbereitungszeit und derzeit noch überschaubarem Kader sechs Verletzungen und urlaubsbedingte Abwesenheiten in Kauf nehmen.
Mit Özgür Yildiz verletzte sich gegen TSV Reinbek zudem noch ein zweikampfstarker und der letzte verfügbare Innenverteidiger, so dass der ASV mit stark ausgedünnter Defensive nach Börnsen reisen musste.
Dies zwang Wittig dazu, selbst das schwarz-weisse Trikot anzuziehen und in der Defensive auszuhelfen. Außerdem konnte er auf den „Oldie“ Michael Meier zurückgreifen, der erst kurz vor dem Match die Spielberechtigung erhielt. Zusammen mit den Seddig-Zwillingen Kevin und Jannik aus der ersten Mannschaften und dem Keeper der Kreisliga-Mannschaft, Florian Hogrefe, sorgte dies für Stabilität und bewies, dass die von der Vereinsführung vorgegebene Maxime der Durchlässigkeit Früchte trug.
Während der SV Börnsen sich, überrascht von der Spielsicherheit des ASV, in der Aufbauphase befand, geschah es bereits: Nach einer Hereingabe köpfte der Börnsen-Verteidiger nach erheblicherBedrängnis der ASV-Offensive den Ball in der 25. Minute ins eigene Tor.
Nach der Pause konnte der ASV noch einige Zeit sehr gut mithalten, bis in der 65. Minute der Ausgleich durch die Börnsener gelang. Letztlich machte sich die kurze Vorbereitungszeit bemerkbar: Nur zwei Minuten vor Abpfiff gelang Börnsen überraschend der Siegtreffer. Dennoch: Trotz zweiter Niederlage ist eine massive Steigerung zu registrieren. Ein Zuschauer kommentierte das wie folgt: „Die kannten anfangs nicht mal die Namen ihrer eigenen Mitspieler. Aber das ist wohl die meistunterschätzte Mannschaft der Liga.“

Aufstellung

Name GLS PENS

Ersatzspieler

Name GLS PENS
Dennis Seifert ← Alexander Joseph
Stefan Schraub ← Thole Fuhrmann