Zum Glück vorgelegt

Zur Halbzeit führten unsere A-Junioren bereits mit 3:0 gegen SC Hamm, zum Schluss endete das Spiel mit 3:2.

Im Hinspiel vor ein paar Wochen hatte unser Team das Spiel weitgehend im Griff, vergaß aber das Toreschießen. Daher verloren sie mit 0:1.

Heute machten unsere Spieler es besser. Sie hatten die Gäste zunächst gut im Griff und konnten nach einer Ecke durch Lassana Diarra in Führung gehen. Er ist wahrlich nicht als Kopfballungeheuer bekannt, war aber nach einer Ecke tatsächlich mit dem Kopf zur Stelle und brachte unser Team in Führung (1:0, 20.). Nur wenig später erhöhte Kapitän Sebastian Weber mit einem Schuss aus der Drehung (2:0, 24.). Als Basti noch vor der Pause erhöhen konnte (3:0, 30.) schien die Partie gelaufen. Zu sicher hatten unsere Spieler die Partie im Griff.

Aber nach dem Seitenwechsel ein völlig anderes Bild. Immer wieder gab es Abspielfehler, die den Gästen Kontermöglichkeiten boten. Zuerst traf Sebastian Weber mit seinem Schuss nur die Latte (49.), bevor die Gäste nach einem Freistoß frei vor Torhüter Linus Kufecke auftauchten und verkürzen konnten (3:1, 52.). Danach konnte Linus noch mehrfach gut abwehren. Musste sich aber doch noch einmal geschlagen geben (3:2, 68.).

So konnte unser Team einen alles in allem verdienten Sieg feiern. Sie hätten aber in der ersten Hälfte den Sack zumachen und in der zweiten Hälfte konzentrierter spielen müssen.

Für unsere Mannschaft waren im Einsatz:

Linus Kufecke, Adrian Justus, Lassana Diarra, Jose Vidal, Sebastian Weber, Moritz Lehmann und Gracjan Zaporra

Eingewechselt wurden:

Filip Grzempski, Ansch Arenja und Jonas Richter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.