Viel Kampf

Unsere 2. Herren gewannen bei TSG Bergedorf 1 mit 2:1. Dabei stand auf beiden Seiten der Kampf im Vordergrund.

Beide Teams wussten um die Bedeutung des Spiels. Für die Hausherren ging es darum das Führungstrio nicht zu weit enteilen zu lassen, für unsere Elf war es wichtig im Meisterschaftsrennen dicht dran zu bleiben.

Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel un ließ die Gastgeber in der Anfangsphase kaum aus der eigenen Hälfte nach vorne kommen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie aber offener. Nach einer guten halben Stunde kam eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite in den Strafraum der TSG. Am langen Pfosten stand Gürkan Tunc und netzte ein (0:1, 35.). Die Freude über den Führungstreffer währte aber nicht lang. Als ein Ball nicht entschlossen genug geklärt wurde, konnten die Hausherren ausgleichen (1:1, 38.). So ging es auch in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten insbesondere viel Kampf und wenig spielerische Klasse. Als Gürkan Tunc im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelte Joshua Matthes den fälligen Elfmeter gewohnt sicher (1:2, 67.). Die Chance zu erhöhen hatte Leon Wendt, der ziemlich frei auf das Tor zueilte. Ein hinter ihm laufender Gegenspieler hielt ihn aber am Trikot fest. Ob der Schiedsrichter dies nicht gesehen hatte oder aber einen Vorteil laufen ließ, ist nicht bekannt. So gab es nur eine Ecke für unsere Elf. Die aber nichts einbrachte. In der Schlussphase gab es noch einen Freistoß für die TSG, der aber auch nicht erfolgreich verwertet werden konnte.

So trat unsere Mannschaft mit einem alles in allem verdienten 2:1 Sieg die Heimfahrt an.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Justin Reimold, Dietmar Gietzen, Philipp Wienholtz, Joshua Matthes, Cristovao Novo da Mata, Furkan Tunc, Gürkan Tunc, Denis Fischer, Tolgahan Namli (ab 70. Leon Wendt), Onur Cetin (ab 80. Mika Knop) und Benedikt Karsten (ab 85. Eric Vogt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.