Unnötig schwer gemacht

Unsere 1. Herren gewannen ihr Heimspiel gegen Börnsen 2 mit 3:2 und verteidigten die Tabellenführung. Dabei machten sie sich das Leben aber schwerer, als es notwendig gewesen wäre.

Sofort übernahm unser Team das Geschehen. Zunächst strich ein Freistoß von Thomas Herrmann nur knapp über das Gehäuse (3.). Nach einem schönen Zuspiel schloss Sajad Mohabatzadeh direkt ab und traf (1;0, 12.). Unser Team blieb weiter am Drücker und die Gäste kamen nur sehr selten vor unser Tor. Bryan Loureiro Pinto Ferro blieb es vorbehalten zu erhöhen (2:0, 36.).

Nach der Pause erhöhte unsere Mannschaft weiter den Druck. Einen Heber von Sajad Mohababatzadeh konnte ein Börnsener Abwehrspieler gerade noch von der Linie kratzen (55.). Weitere sehr gute Gelegenheiten ließen unsere Spieler ungenutzt. Als die Gäste endlich einmal wieder vor unser Tor kamen, trafen sie auch gleich (2:1, 65.). Aber Bryan Loureiro Pinto Ferro konnte schnell wieder den alten Abstand herstellen (3:1, 72.). Das Spiel schien entschieden, zumal von den Gästen kaum etwas nach vorne kam. Nach einem viel zu kurz geratenem Rückpass, stand plötzlich ein Angreifer frei vor Torhüter Mika Schäfer und konnte ihn überwinden (3:2, 82.). Aber mehr kam nicht und so konnten unsere Spieler einen verdienten 3:2 Heimsieg feiern. Allerdings versäumten sie es, den Sack schon früher zu zu machen.

Hier auch ein Spielbericht auf 85Live

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Mika Schäfer, Thomas Herrmann, Cristovao Novo da Mata, Bryan Loureiro Pinto Ferro (ab 90. Nino Rüdian), Ugur Naci Karakas (ab 86. Luis Gaertner), Benedikt Karsten (ab 78. Artemiy Sorotkin), Kevin Regitko (ab 78. Philipp Wienholz), Mika Knop, Robin Cedric Pusch, Pascal Asante-Sefa und Sajad Mohabatzadeh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.