Sieg nach langer Pause

Mit einem 4:2 Sieg bei TSV Glinde 2 sind unsere 1. Herren nach der langen Pause gestartet.

Während in Hamburg nach wie vor starke Einschränkungen hinsichtlich des Trainings gelten, konnten die Hausherren bereits ein Testspiel bestreiten. Aber unseren Spielern war die lange Zwangspause nur streckenweise anzusehen.

Schnell konnten sie sich eine Feldüberlegenheit herausspielen. Durch frühes angreifen des ballführenden Spielers ergaben sich auch Tormöglichkeiten. So fiel auch der Führungstreffer durch Marco Bugla (0:1, 39.). Die Hausherren konnten sich dagegen nur gelegentlich gefährlich in Szene setzen. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde bei unserem Team kräftig gewechselt. Aber unsere Elf machte wie zuvor weiter. Nachdem erneut ein Ball früh abgefangen wurde, brachte Stephan Funk diesen von der rechten Angriffseite vor das Tor, wo wieder Marco Bugla richtig stand und erhöhte (0:2, 59.). Das Spiel schien entschieden. Nun waren es aber unsere Spieler, die in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren. Zweimal sagte Ali Ildir „Danke“ und konnte die Hausherren zum Ausgleich bringen (2:1, 63 und 2:2, 65.). Aber unsere Elf dominierte weiter. In der 77. Minute ging ein schöner Schuss zunächst an die Latte, den Nachschuss setzte Ugur Karakas knapp neben das Gehäuse. Wenig später war Gregor Krahn erfolgreich. Sein Flachschuss aus rund 18 Metern schlug ein (2:3, 81.). Kurz vor dem Abpfiff sorgte Ugur Karakas für den Schlusspunkt. Nach einer Flanke von Alexander Felker war er erfolgreich (2:4, 89.).

Besonders auffällig waren die Youngster im Team. Fast durchgängig spielte der aus der Zweiten hochgekommene Cristovao Novo da Mata. Zur Halbzeit eingewechselt wurden die A-Junioren Angelos Troulinos sowie Torhüter Noah Siergiej.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.