Selbstvertrauen getankt?

In der Punktspielrunde läuft es für unsere 1. Herrn noch nicht gut. Im Pokal bekamen sie es in der 3. Runde mit dem SC Condor aus der Landesliga zu tun. Sie zeigten dabei eine gute Leistung ,unterlagen aber am Ende mit 0:3.

Von Beginn an zeigte unsere Elf, dass sie die schlechten Spiele der Vergangenheit vergessen lassen wollten. Keinem Zweikampf wurde aus dem Weg gegangen und der Gegenspieler früh angegriffen. Die Abwehr stand von Pascal Asante-Sefa organisiert zumeist sicher und wenn dann doch einmal ein Ball durchkam, war Björn Garvs zur Stelle und konnte abwehren. Auch im Angriff gab es die eine oder andere Möglichkeit, die aber nichts einbrachte. So ging es torlos in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, daran änderte auch die frühe gelb/rote Karte gegen Sajad Mohabatzadeh (48.) kaum etwas. Zwar konnten die Gäste wenig später in Führung gehen (0:1, 55.), aber unsere Elf steckte nie auf und konnte sich auch in Unterzahl Gelegenheiten herausarbeiten. Erst in der Schlussphase konnten die Gäste noch zweimal zuschlagen (0:2, 87 und 0:3 90.) und so den Sieg sicherstellen

Dieses Spiel gegen einen höherklassigen Gegner hat aber auch gezeigt, zu welchen Leistungen unsere Mannschaft in der Lage ist. Dies lässt auf bessere Ergegnisse in den kommenden Punktspielen hoffen.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Björn Garvs, Philipp Nennstiel (ab 80. Alexander Felker), Malte Adden, Pascal Asante Sefa, Nino Rüdian, Dennis Wagner, Ugur Naci Karakas, Jakub Kalisch (ab 69. Cristovao Novo da Mata), Arthur Schander (ab 56. Bryan Loureiro Pinto Ferro), Blerti Dugolli (ab 69. Gürkan Tunc) und Sajad Mohabatzadeh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.