Reichlich Tore

Das Testspiel unserer 1. Herren beim Bramfelder SV endete 5:5. Dabei dürften die Trainer mit der Zahl der erzielten Treffer einverstanden gewesen sein. Die Anzahl der Gegentreffer war aber eindeutig zu hoch und im Spiel war noch zu viel Leerlauf.

Unsere Elf hatte gleich einige Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Besser machten es die Hausherren, die mit ihrem ersten Torschuss in Führung gingen (1:0, 5.). Unsere Mannschaft weiterhin mit einer Feldüberlegenheit, die jedoch außer einem Kopfball, der auf der Oberkante der Latte landete (9.), nichts brachte. Den nächsten Treffer erzielte wieder der BSV (2:0, 18.). Nun waren aber endlich auch unsere Spieler treffsicher. Zunächst traf Bryan Pinto Ferro (2:1, 23.), bevor Neuzugang Blerti Dugolli ausglich (2:2, 30.). Die Gastgeber konnten aber noch vor der Pause nachlegen und auf 4:2 davonziehen (3;2, 40. und 4:2, 44.).

Nach dem Seitenwechsel war wieder unsere Elf mit den Toren dran. Zunächst traf Bryan Pinto Ferro (4:3, 47.). Mit dem Anpfiff konnte unser Team schnell den Ball erobern und nach vorne bringen. Der Keeper eilte weit seitlich aus seinem Tor und wehrte den Ball ab. Dieser kam aber zu Kevin Holthöfer, der das Leder fast von der Außenlinie ins leere Tor setzte (4:4, 48.). Erstmals in Führung ging unsere Mannschaft durch Bryan Pinto Ferro, der nach einem zunächst abgewehrten Ball, diesen als Heber in die Maschen setzte (4:4, 61.). Den Gastgebern gelang aber noch der erneute Ausgleich (5:5, 77.).

Die lange Pause ist allen deutlich anzumerken und für die Trainer bleibt bis zum Saisonstart noch einige Arbeit.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Justin Reimold, Isaac Duah Hoffmann, Stephan Funk, Jakub Kalisch, Blerti Dugolli, Ugur Naci Karakas, Mika Knop, Cristovao Novo da Mata. Marco Bugla, Dennis Wagner, Nino Rüdian, Thomas Herrmann, Bryan Pinto Ferro, Mirco Dell, Joran Luca Bostelmann und Kevin Holthöfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.