Gut gekämpft

Im Spiel gegen den SC Wentorf mussten unsere 1. Herren auf einige Stammspieler verzichten. Die Mannschaft zeigte einen großen Kampfgeist, musste sich am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben.

Besonders in der Abwehr schien heute der Schuh zu drücken. Die in das Spiel geworfenen Youngster machten ihre Sache aber gut und hielten ihre Gegenspieler weitgehend im Griff. Als Benedikt Karsten Blerti Dugolli mit einem langen Pass auf die Reise schickte, setzte dieser sich gut durch und konnte unser Team in Führung bringen (0:1, 13.). Die Freude währte aber nicht lange. Nachdem sich Björn Garvs und seine Abwehrspieler nicht einig waren, sagte Routinier Marc Mauersberger Danke und erzielte den Ausgleich (1:1, 16.), Danach gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber nichts einbrachten, bis kurz vor der Pause die Gäste erneut erfolgreich waren (1:2, 42.)

Nach dem Seitenwechsel ging es weiter munter weiter und Björn Garvs konnte immer wieder seine Routine unter Beweis stellen. Aber auch unseren Spieler boten sich Möglichkeiten, die aber auch nicht genutzt wurden. So konnten die Gäste mit einem knappen Erfolg die Heimreise antreten.

Für unser Team wartet bereits am Dienstag die nächste große Hürde. Dann ist der Tabellenführer ETSV Hamburg zu Gast an den Sander Tannen.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Björn Garvs, Eric Vogt (ab 80. Nino Rüdian), Luis Gustavo Gaertner, Philipp Wienholz, Ali Moghimi, Ugur Naci Karakas, Mika Knop, Davon Matzat (ab 64. Isaac Duah Hoffmann), Benedikt Karsten (ab 79. David Algner), Leon Wendt (ab 64. Pascal Asante Sefa) und Blerti Dugolli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.