Zum Schluss eingebrochen

Lange hielten unsere B-Junioren beim SV Nettelnburg-Allermöhe mit, zum Schluss mussten sie sich aber mit 2:9 geschlagen geben.

Die Gastgeber hatten zwar in der ersten Hälfte eine leichte optische Überlegenheit, brachten aber unser Tor nur selten in Gefahr. Wenn es aber doch einmal brenzlig wurde, war Torhüter Ben zur Stelle. Einmal war er aber doch machtlos, als ein Schuss in den Winkel einschlug (1:0, 22.). Aber nur wenig später setzte sich auf der linken Seite Emanuel gut durch. Sein Zuspiel kam zu David O., der sicher vollstreckte (1:1, 30,). So ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging der SVNA nach einem verunglückten Rückpass schnell erneut in Führung (2:1, 52.). Noch in der gleichen Minute konnten sie .erhöhen (3:1, 52.). Von diesem Rückschlag erholte sich unsere Elf aber noch einmal und konnte durch Oliver herakommen, der einen Freistoß aus gut 30 Metern in den Torwinkel setzte (3:2, 56.), Als die Hausherren aber innerhalb von 2 Minuten zwei weitere Treffer erzielten (4:2, 60 und 5:2, 61.) war die Moral unseres Teams gebrochen. Der SVNA konnte noch auf 9:2 davonziehen.

Unser Team hat aber schon bald die Möglichkeit dem heutigen Gegner zu beweisen, dass sie es besser können. In den Punktspielen treffen sie noch zweimal aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.