Spielerporträt Pascal Röner

Pascal Röner ist ganz neu bei uns dabei und auch als Torschütze schon erfolgreich gewesen. Wir möchten ihn an dieser Stelle einmal vorstellen.

Hallo Pascal, Du bist ja ganz neu bei uns dabei. Bitte stelle Dich doch einmal kurz vor:

Moin, Ich bin Pascal und einer der vielen Neuen im Team. Ich bin ein 26-jähriger Bergedorfer-Jung und bin beruflich in einer Werbeagentur tätig.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Position spielst Du am liebsten?

In der Jugend habe ich beim VfL Lohbrügge und Curslack-Neuengamme gespielt. Später im Herren-Bereich war ich beim SC Schwarzenbek und bis zuletzt beim VfL Lohbrügge 3 aktiv.
Eine Lieblingsposition habe ich eigentlich nicht, da wo das Trainerteam mich aufstellt spiele ich (also eigentlich überall ;)). Am Stärksten sehe ich mich aber auf den defensiven Außenbahnen und auf der 6er-Position.

Was hat Dich bewogen jetzt für unsere Mannschaft aufzulaufen?

Ich habe eine neue Herausforderung für mich gesucht und wollte fußballerisch nochmals etwas höher spielen. Schon vom ersten Probetraining an habe ich mich hier sehr willkommen- und wohlgefühlt. Da ich auch noch in der Nähe wohne, war die Entscheidung relativ schnell gefallen.

Du warst ja auch im Trainingslager in Wittingen dabei, wie empfandest Du die Tage?

Die Tage waren super, eine schöne Abwechslung zum Alltag. Wir konnten als Mannschaft zusammenwachsen; nicht nur auf, sondern vor allem auch neben dem Platz. Jeder von uns hat super mitgearbeitet, nicht nur wir Spieler sondern auch das ganze Team Drumherum. Es lief alles unheimlich professionell und familiär ab.

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

Gern erinnere mich an ein Jugendspiel beim VfL Lohbrügge zurück, als wir am Millerntor gegen die Jugendmannschaft vom FC St. Pauli gespielt haben. Kurz nach uns fand dort auch das Bundesligaspiel St.Pauli gegen Köln statt, wodurch schon einige Pauli-Fans im Stadion waren und Stimmung gemacht haben. Später durften wir dann mit den Kölner ins Stadion einlaufen. Mithalten kann da nur mein erstes Pflichtspiel für den ASV gegen Lauenburg. Mit einem schönen Weitschuss-Treffer konnte ich zum 3:1 Sieg beitragen. Ein Gelungener Einstand 

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

Ich habe vollstes Vertrauen in unsere Mannschaft und gehe davon aus, dass wir eine gute Saison spielen werden. Trotzdem müssen wir von Spiel zu Spiel schauen und immer alles aus uns rausholen. Persönlich möchte ich einfach verletzungsfrei bleiben.

Lieblingsessen:

jegliche Gerichte mit Nudeln

Lieblingsgetränk:

ein kühles Bierchen gehört zum Fußball einfach dazu

Lieblingsmusik:

Rock, House, R&B, eigentlich fast alles…

Betreibst Du noch weitere Sportarten?

Gelegentlich spiele ich mit Freunden ne Runde Basketball

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Unnötige Niederlagen

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

Ich freue mich auf die Zeit beim ASV und werde mein Bestes geben diese erfolgreich mitzugestalten.

Vielen Dank für das Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.