Was wäre wenn

Unsere 1. Herren unterlagen im Heimspiel dem SC Schwarzenbek mit 0:2.

Dabei gab es in der Anfangsviertelstunde eine Szene, die dem Spielverlauf durchaus eine andere Wendung hätte geben können. Als Sajad Mohabatzadeh angespielt wurde, hob der Schiedsrichterassistent die Fahne. Der Schiedsrichter zeigte aber an, dass weitergespielt werden sollte. Sajad versenkte den Ball im Tor (12.). Nun gab es eine längere Unterhaltung der beiden Unparteiischen und der Schiedsrichter entschied sich den Treffer nicht zu geben. Wenig später gingen die Gäste nach einer Ecke in Führung (0:1, 22.). Danach tat sich nicht mehr viel und daher blieb es bei diesem Stand zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel auch weiter ein ausgeglichenes Spiel in dem der SCS die besseren Chancen hatte und Björn Garvs mehrfach retten musste. Unser Team dagegen im Abschluss zu harmlos. So konnten die Gäste in der 85. Minute nach einem schnell ausgetragenen Konter den 0:2 Endstand herstellen.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Björn Garvs, Nino Rüdian (ab 62. Bryan Loureiro Pinto Ferro), Thomas Herrmann (ab 46. Pascal Asante Sefa), Malte Adden, Dennis Wagner, Tomasz Ratajczak, Ugur Naci Karakas (ab 83. Jakub Kalisch), Gregor Krahn, Sajad Mohabatzadeh (ab 83. Nils Behnck) und Alexander Felker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.