Trainingslager zu Hause

Wie auch in den vergangenen Jahren, hatten die Trainer zu Beginn der Vorbereitung ein Trainingslager angesetzt. Nur war in diesem Jahr nicht nach Wittingen das Ziel, sondern das Team blieb – wie auch im ersten Jahr nach dem Neustart – an den heimischen Sander Tannen.

Am Freitagabend ging es los. Da es der Wettergott in den Tagen vorher nicht so gut gemeint hatte, wurde das Eröffnungstraining kurzerhand in die Soccerhalle in Reinbek verlegt.

Am Sonnabend ging es nach einem gemeinsamen Frühstück los. Zuerst wurde kräftig auf dem Platz geackert.

Nach dem Mittagessen wurden dann Teambuildingsaufgaben verteilt, wie man sie auch aus dem Berufsleben kennt. In kleinen Gruppen sollten gemeinsame Aufgaben gelöst werden. Wobei auch da der Spaß nicht zu kurz kommen durfte.

Anschließend ging es auf dem Platz weiter.

Am Abend wurde dann gemeinsam gegrillt.

Pünktlich um 8 Uhr standen dann am Sonntag wieder alle vor der Tür. Nach dem Frühstück stand die Abschlußeinheit auf dem Programm, auf der in erster Linie taktische Dinge im Vordergrund standen.

Den endgültigen Abschluß brachte dann aber das Testspiel gegen den Bezirksligisten SV Börnsen 1. Dieses Spiel wure 4:3 gewonnen.

 

Ein Gedanke zu „Trainingslager zu Hause“

  1. Nach zehnmaligem Studium des Videos , wer erklärt uns (Sohnemann versteht das auch nicht – bis auf „Du hast geschummelt..“) die Spielregeln dieser Aufgabe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.