Curslack patzt

Die Spiele des Wochenendes haben nur eine (vorläufige?) Veränderung in der Tabelle gebracht. Diese bedeutete aber für unser Team einen Sprung auf Platz 2. In der Abstiegsregion dürfte die TSG nur noch eine Minichance haben, dem Abstieg zu entgehen. Definitiv gerettet sind die Teams ab Platz 10.

Rückblick auf den 28. Spieltag der Kreisliga 3

Tabellenführer Düneberg hat mit 4:2 gegen Lohbrügge 2 (13.) gewonnen.

Düneberg bleibt natürlich an der Spitze und hat beste Chancen die Meisterschaft zu erringen. Lohbrügge (weiterhin 13.) muss noch um den Klassenerhalt bangen und hat nur einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Dieser könnte (theoretisch) mit den Nachholspielen in dieser Woche aber auch schon aufgebraucht sein.

SV Curslack-Neuengamme (2.) verlor beim Lauenburger SV (6.) mit 1:5.05.17 – 15.00 Uhr

Durch diese überraschende Niederlage musste sich Curslack erst einmal von Platz 2 verabschieden (jetzt 3:9. Kann sich diesen Platz aber im Nachholspiel am Dienstag bereits wieder zurückholen. Lauenburg bleibt auf Platz 6, hat aber Aumühle noch in erreichbarer Weite.

ASV Bergedorf 85 (3.) gewann bei Atlantik 97 (11.) mit 4:2

Durch diesen Sieg konnte sich unser Team auf Platz 2 verbessern. Atlantik bleibt auf Platz 11. Damit ist Atlantik zwar noch nicht zu Hundert Prozent gerettet, die Abstiegsgefahr dürfte aber nur noch theoretischer Natur sein.

SV Altengamme (4.) verlor bei Hamwarde (9.) mit 0:3

Für beide Teams änderte sich nichts an der Platzierung.

TuS Aumühle (5.) gewann mit 5:2 bei Willinghusen (15.)

Auch für diese Teams gab es keine Veränderung in der Platzierung. Willinghusen muss auf die noch ausstehenden 3 Spiele hoffen. Das nächste steht bereits am Dienstag an. Da geht es gegen Curslack-Neuengamme!

Oststeinbek (7.) spielte zu Hause 2:2 gegen TSG Bergedorf (16.)

Eine Punkteteilung, die keiner Mannschaft in der Tabelle weiterhalf. Die TSG braucht wohl nun aber ein Wunder um nicht abzusteigen.

FC Lauenburg (8.) war mit 5:0 bei  FSV Geesthacht (12.) erfolgreich

Auch hier gilt, beide Teams bleiben auf ihren Plätzen. Geesthacht ist noch nicht endgültig gerettet, hat aber im Moment doch schon 4 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Glinde (10.) setzte sich in Gülzow (14.) – mit 2:0 durch

Durch die Niederlage bleibt Gülzow auf Platz 14, der in der Endabrechnung den Abstieg bedeuten würde. Glinde hat sich durch den Sieg endgültig den Klassenerhalt gesichert.

Nachholspiele am 09.05.17 – 19.00 Uhr

Die Nachholspiele sind insbesondere an der Tabellenspitze von Bedeutung.

Hamwarde (9.) – Düneberg (1.)

Für Hamwarde geht es nur noch um die Platzierung. Aber Düneberg benötigt einen Sieg um die Meisterschaftsambitionen aufrecht zu erhalten.

Das Hinspiel gewann Düneberg mit 4:1

Willinghusen (15.) – Curslack-Neuengamme  (3.)

Willinghusen wird (mal wieder) nicht antreten. Die Partie müsste damit 3:0 für Curslack gewertet werden, die sich dann auch wieder auf den 2. Platz vorschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.