Absteiger steht fest

Während es an der Spitze spannend bleibt, ist die Spannung im Tabellenkeller raus. TuS Hamburg 1 steht als sportlicher Absteiger fest.

Rückblick auf den 26. Spieltag der Bezirksliga Ost.

Tabellenführer ASV Hamburg spielte zu Hause gegen den Ahrensburger TSV 1 (3.) 1:1

Der ASV bleibt zwar auf Rang 1, hat aber nur noch 3 Punkte Vorsprung auf Platz 2. Ahrensburg behauptete Platz 3.

Oststeinbeker SV 1 (2.) setzte sich gegen unseren ASV Bergedorf 85 1 (7.) mit 5:0 durch

Oststeinek bleibt dem ASV Hamburg im Nacken und verringte den Rückstand auf nur noch 3 Punkt und hat gegenüber dem Rivalen, das bessere Torverhältnis. Unser Team verharrt auf Rang 7.

SV Börnsen 1 (4.) hat spielfrei

Ohne selbst eingegriffen zu haben, rutschte Börnsen einen Platz zurück (5.).

SC Wentorf 1 (5.) gewann bei TuS Hamburg 1 (14.) mit 3:2

Wentorf verbesserte sich durch den Erfolg auf Platz 4. Die TuS muss hingegen in den sauren Apfel beißen und steigt ab.

SC Vier- und Marschlande 1 (6.) spielte 3:3 bei TSV Glinde 1 (9.) 

Die Punkteteilung brachte für beide Teams keine Veränderung in der Tabelle.

Der Barsbütteler SV 1 (8.) hat spielfrei

Barsbüttel bleibt auf seiner Tabellenposition.

SC  Eilbek 1 (10.) schlug den TSV Wandsetal 1 (11.) mit 4:1

Der SC Eilbek bleibt auf Rang 10. Aber Wandsetal kann aufatmen, durch die Niederlage von TuS Hamburg sind sie nun endgültig gerettet, auch wenn sie auf Platz 12 zurückfallen.

SC Schwarzenbek (12.) verlor bei ETSV Hamburg 1 (13.) mit 0:3

Aufatmen bei ETSV. Endlich der erste Punktspielsieg auf dem neuen Kunstrasen. Ein ungemein wichtiger Erfolg, denn er brachte auch die endgültige Rettung vor dem Abstieg. Sie verbesserten sich auf Platz 11. Schwarzenbek rutschte zwar auf Position 13 ab, ist aber ebenfalls gerettet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.