Zum Ende ein Krimi

Alte Herren gewinnen, nach einer spannenden Schlussphase, mit 4:3 gegen Atlantik 97.

Schnell konnte unsere Elf in Führung gehen. In der 6. Minute war es Oliver Seidler, der erfolgreich abschloss (1:0, 6.). Nach einer Ecke legte Nico Unden auch noch nach (2:0, 15,). In der Folge spielte sich unser Team noch weitere gute Möglichkeiten heraus, die aber ungenutzt blieben. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel legte Nazim Hamed gleich nach (3:0, 36.). Die Partie schien entschieden. Aber die Gäste steckten nicht auf. So konnte Andrej Koch nach einer Ecke per Kopf verkürzen (3:1, 46.). Malo stellte aber schnell den alten Abstand wieder her (4:1, 52.). Pascal Asante hatte noch die Gelegenheit weiter zu erhöhen, aber sein Schuss fand nicht den Weg ins Tor.

In den Schlussminuten wurde es dann aber noch einmal richtig spannend. Zunächst trafen die Gäste nur die Latte (63.) um wenig später doch zu verkürzen (4:2, 64.). Nur 2 Minuten später der Anschlusstreffer (4:3, 64.). Einen weiteren Schuss bekam Torhüter Alexander Toyeskin gerade noch im Nachfassen.

So blieb es bei einem 4:3 Erfolg für unser Team, dass ihnen zudem einen Sprung auf Platz 4 der Tabelle bescherte.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Alexander Toyeskin, Oliver Seidler, Tobias Maeter, Malo, Hendrik Pahlow, Nico Unden, Nazim Hamed, Marcel Stolz, Behzad Herawi, Pascal Asante-Sefa und Mario Meier

Eingewechselt wurden:

Benjamin Wulff, David Krueger und Peter Vorrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.