Verletzung überschattet Sieg

2. Herren gewinnen gegen Einigkeit Wilhelmsburg 2 mit 12:2. Überschattet wurde der Sieg aber von der schweren Verletzung von Leon Wendt.

in der vergangenen Woche tat sich unser Team gegen eine Mannschaft schwer, die noch keinen Punkt geholt hatte. So wussten sie, was in diesem Spiel auf sie zukommen würde. Von Beginn an gingen sie daher konzentriert zur Sache und ließen darin auch bis zum Schluss nicht nach.

So konnte Benedikt Karsten sich in der 8. Minute erstmals in die Torschützenliste eintragen, als er aus spitzem Winkel traf (1.0, 8.). Wenig später war Niklas Burmeister zur Stelle und verwertete eine schönen Hereingabe von der rechten Seite (2:0, 10.) Den Treffer zum 3:0 erzielte Thomas Herrmann (3:0, 18.). Nach dem Anstoß, konnten unsere Spieler den Ball abfangen, vertändelten diesen aber. so konnte Einigkeit verkürzen (3:1, 19.). Aber das Leder kam postwendend zu Leon Wendt der unverzüglich den alten Abstand wieder herstellen konnte traf (4:1, 20.). Als er kurz darauf wieder zum Schuss kommen konnte, verletzte sich Leon (Leo) Wendt und musste ausgewechselt werden.

Aber unser Team erholte sich schnell von dem Schreck und konnte durch Benedikt Karsten nachlegen (5:1, 35.). Nach einer Ecke war Thomas Herrmann per Kopf zur Stelle (6:1, 38.). Nur wenig später gab es einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie. Thomas Herrmann sah, dass der Keeper vor seinem Kasten stand und hämmerte den Ball von dort unter die Latte (7:1, 40.). Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel legte Benedikt Karsten schnell nach (8:1, 47.). Als es nach einem Foul an Felix Bender einen Strafatoß gab, hämmerte Niklas Burmeister diesen an die Latte (53.). Wenig später ging ein Schuss der Gäste an die Unterkante der Latte und sprang von dort wohl vor der Linie wieder auf. Glück für unser Team. Aber die Gäste konnten doch noch einmal verkürzen, als sie einen Strafstoß versenkten (8:2, 66.). Nun waren aber nur noch unsere Spieler am Drücker. Zunächst hämmerte Fabian Posewang das Leder in die Maschen (9:2, 69.). bevor sich Stefan Mohr in die Torschützenliste eintragen konnte (10:2, 74. und 11:2 80.). Den Schlusspunkt setzte erneut Fabian Posewang (12:2, 82.).

Leon Wendt wurde nach seiner Verletzung sofort ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ein Schienbeinbruch diagnostiziert. Bitter für den Youngster und die Mannschaft. Gute Besserung Leo!

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Julian Brandt, Mariusz Stawicki. Thomas Herrmann, Philipp Wienholz, Cristovao Nova da Mata, Dietmar Gietzen (ab 67. Justin Janssen), Tolgahan Namli, Felix Bender, Niklas Burmeister, Benedikt Karsten (ab 57. Fabian Posewang) und Leon Wendt (ab 29. Stefan Mohr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.