Spielerporträt Björn Garvs

Björn Garvs ist der Kapitän unserer 1. Herren, der in diesem Interview ein wenig aus seinem Leben plaudert.

Hallo Björn, bitte stelle Dich doch einmal kurz vor:

Ich heiße Björn-Alexander, bin stolze 30 Jahre alt und bin im schönen Hamburg geboren.

Ich bin seit dem 06.07.2019 mit meiner Frau Nadine verheiratet und am 23.03.2020 ist unsere kleine Prinzessin Stella Malou geboren.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Position spielst Du am liebsten?

Angefangen hat meine Karriere beim ETSV Hamburg zusammen mit Pascal Asante-Sefa und Thomas Herrmann. Einer unserer ersten Trainer damals war Pascals Papa, der hat uns also in den ersten Jahren schon ordentlich was beigebracht 😉

Dann ging es für mich über den VFL Lohbrügge zum SC Concordia wo ich mehr als 10 Jahre aktiv war und den Sprung vom Jugendspieler zum Herrenspieler absolviert habe.

Dann ging es zurück zum VFL Lohbrügge und anschließend zu den Elstern.

Position ist ganz klar der schreiende und etwas verrückte Torwart J

Was hat Dich bewogen für unsere Mannschaft aufzulaufen?

Da gab es einige Punkte:

  • Das super familiäre Miteinander, welches man im Amateurbereich braucht, da eine Mannschaft inkl. Umfeld eine zweite Familie darstellt.
  • Pascal und ich wollten mit unserer Erfahrung dazu beitragen den schlafenden Riesen zu stabilisieren um ihn wieder dahin zu führen wo er hingehört (mindestens Landesliga)
  • Ein Traum von mir was es ,nochmal mit Pascal und Thomas zusammen aufzulaufen.

So hat es angefangen und so sollte es auch enden, hatten wir uns zumindestens ausgemalt. Wer weiß wie lange unsere Knochen noch halten, aber noch einmal mit den beiden zusammen auf dem Feld zu stehen war ein großer Traum.

  • Die einmalige Kulisse durch unsere Anhänger die nicht nur die Sander Tannen sondern auch immer auswärts anzutreffen sind und ordentlich Stimmung machen!

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

Es gibt in einer Laufbahn immer Spiele an die man sich gerne erinnert, aber natürlich genau so viele negative Highlights. Besonders gerne erinnere ich mich aber an die folgenden Spiele:

  • Vorletztes Saisonspiel 2008 mit der A-Jugend von Cordi gegen SVNA mit dem anschließenden Aufstieg in die A-Regionalliga, wo wir als alter Jahrgang zwar nicht mehr spielen durften, aber wir hatten den Aufstieg nach 3 super knappen Anläufen endlich geschafft.
  • Oddset Pokal Finale 2009 mit Cordi gegen Altona 93 im Millerntor Stadion. Pokalsieger im ersten Herrenjahr. Zwar von der Bank aus, war aber eine mega Erfahrung.
  • DFB Pokal Erste Runde gegen TuS Koblenz, wo wir trotz einer 0:4 Niederlage ein super Erlebnis hatten und einmal auf der großen Fußball Bühne spielen konnten.
  • Der Aufstieg mit Cordi in die Oberliga in den Relegationsspielen gegen TuS Osdorf im Jahr 2015.
  • Das Rückspiegel letzte Saison gegen Ostbek. Von der Stimmung her eines der geilsten Spiele die ich je erlebt habe. Vor dem Spiel wurde vieles hochgekocht und vieles war dann am Ende auch drüber, aber die Zeit vor dem Anpfiff und die knapp 100 Minuten auf dem Feld waren einfach überragend und ein richtiger Gänsehautmoment. Auch wenn ich über das Ergebnis gerne schweige 😉

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

Ich persönlich habe nur die Ziele / den Wunsch gesund zu bleiben und natürlich das die alten morschen Knochen noch ein wenig halten.

Mit der Mannschaft möchte ich gerne noch ein paar Schritte gehen und vielleicht auch nach der aktiven Karriere unterstützen. Der Verein gehört nicht in die Bezirksliga. Da gibt es aber noch viele Kämpfe die geführt werden müssen und da gehe ich gerne mit voran um die guten alten Elsternzeiten wieder aufleben zu lassen!

Dein Lieblingsessen?

N schönes Steak kann mich immer zu einem grinsen verführen

Dein Lieblingsgetränk?

Hopfenschorle / Jacky Cola

Deine Lieblingsmusik?

Eigentlich ein Mix aus allem möglichen, aber besonders Linkin Park, die können mich richtig motivieren

Betreibst Du noch weitere Sportarten?

Nicht wirklich. Ich fahre mal Rad oder gehe mal schwimmen, aber nicht „aktiv“.

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Falsche Menschen die einen vorne rum das eine sagen, aber eigentlich ein falsche Spiel spielen.

Man sollte immer offen und ehrlich miteinander umgehen. Wir müssen uns ja nicht alle mögen, aber ein friedliches/höfliches und respektvolles Miteinander kann ja wohl nicht so schwer sein.

Was würdest Du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

  • Meine Familie inkl. Hund
  • Ein Boot mit Benzin, damit mich alle besuchen können 😉
  • Eine schöne Flasche Rum
  • Überraschungs-Ei Vorrat – Spiel/Spass/Spannung und außerdem Schokolade für die Familie 😉

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

Vielleicht bin ich gar nicht Björn-Alexander Garvs sondern Manuel Neuer ….

NUR DER ASV!!!

Vielen Dank für das Interview und bleibe gesund!

2 Gedanken zu „Spielerporträt Björn Garvs“

  1. Aus solchem Holz sind Spieler geschnitzt die der Mannschaft weiterhelfen – sportlich und menschlich. Ein Klassetyp!
    In diesem Sinne
    hmlippold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.