18. September 2017

MSV fällt zurück

Rückblick auf den 8. Spieltag der Kreisliga 3

Die drei Spitzenteams konnten ihre Spiele gewinnen. Etwas an Boden verliert zur Zeit der MSV Hamburg.

Spitzenreiter Oststeinbeker SV 1 gewann bei SV Altengamme 2 (6.) mit 4:1

Durch diesen Sieg bleibt Oststeinbek weiter ohne Punktverlust und damit natürlich Tabellenführer. Altengamme gab zu Hause die ersten Punkte ab, kann aber den 6. Platz behaupten.

Unser ASV Bergedorf 85 (2.) schlug den VfL Lohbrügge 2 (8.) mit 6:1

Durch den Auswärtssieg bleibt unser Team auf Platz 2. Lohbrügge kann den achten Platz halten, rutscht aber von den Punkten her, dichter an die unteren Regionen ran.

Zum Spielbericht.

FSV Geesthacht 1 (3.)  besiegte den MSV Hamburg 1 (4.) mit 3:2

In einer guten Partie, konnte sich Geesthacht mit 3:2 beim MSV behaupten. Alle Tore fielen in der 2. Halbzeit. Der Siegtreffer für Geesthacht zu einem Zeitpunkt, wo die Gäste sich wegen einer roten Karte sogar in Unterzahl befanden. Geesthacht steht auch weiterhin auf Platz 3 mit 2 Punkten Rückstand auf unser Team und 5 Punkten zu Oststeinbek. MSV ist nach nun 3 Niederlagen in Folge auf Platz 5 zurückgefallen und braucht eine kleine Serie (bei gleichzeitigen Patzern anderer) um wieder an die Spitze heran zu kommen.

TSV Reinbek 1 (5.) konnte sich beim Düneberger SV 2 (12.) mit 2:1 durchsetzen

Reinbek konnte die bisher guten Leistungen bestätigen. Der Aufsteiger verbesserte sich damit auf Platz 4. Düneberg rutschte auf den 14. Platz zurück.

Hamwarde 1 (7.) gegen Escheburg 1 (10.) wurde witterungsbedingt abgebrochen

Hamwarde verblieb auf Platz 7, Escheburg rutschte leicht ab (11. Platz).

FC Lauenburg 1 (9.) verlor bei Börnsen 2 (16.) mit 2:3

Den ersten Sieg in dieser Saison gab es für Börnsen. Dadurch konnte die rote Laterne weitergereicht werden. Der FC Lauenburg bewies, dass es bei ihnen in dieser Saison auswärts noch nicht so läuft (noch kein Auswärtspunkt). Aber der 9. Platz wurde verteidigt.

TSV Glinde 2 (11.) spielt 2:2 beim Lauenburger SV 1 (13.)

Nach einer halben Stunde führte Lauenburg bereits mit 2:0, musste aber noch vor der Pause den Anschlusstreffer hinnehmen. In der 2. Halbzeit konnte Glinde durch einen Elfmeter den Ausgleich erzielen. Beide Teams konnten sich dadurch in der Tabelle um einen Platz verbessern, Glinde auf 10, Lauenburg auf 12.

Atlantik 97 1 (14.) gewann bei Aumühle 1 (15.) mit 4:0

Atlantik verabschiedete sich durch den zweiten Saisonsieg erst einmal von den Abstiegsplätzen, nun auf Rang 13. In Aumühle hängt dafür jetzt die rote Laterne. Das Team ist als einziges noch ohne Sieg und am kommenden Wochenende müssen sie bei unserem ASV Bergedorf 85 antreten!

Die Tabelle im Überblick

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.