Kellerkinder mucken auf.

Der Düneberger SV hat sich die Herbstmeisterschaft gesichert. Der Kampf um die Meisterschaft dürfte sich auf 4 Teams fokussieren. Im Tabellenkeller gab es einige wichtige Siege.

Rückblick auf den 15. Spieltag der Kreisliga 3.

Tabellenführer Düneberg konnte sein Auswärtsspiel beim FC Lauenburg (Platz 6) gewinnen.

Durch diesen Auswärtssieg hat sich Düneberg die Herbstmeisterschaft gesichert. Der FC Lauenburg steht zur Halbzeit der Saison mit ihren Punkten so da, dass sie relativ weit weg von den Auf- und Abstiegsplätzen sind.

Unsere Mannschaft vom ASV Bergedorf 85 (Platz 2) gewann am Sonntag gegen Hamwarde (Platz 9).

Durch diesen Sieg hat unser Team den 2.Tabellenplatz verteidigt. Hamwarde hat sich auf Platz  9 behauptet, aber nach wie vor nur 3 Punkte vor einem Abstiegsplatz.

Altengamme (Platz 3) gewann deutlich gegen den  FSV Geesthacht (Platz 10)

Auch diese Mannschaften haben ihre Tabellenpositionen behauptet.

Curslack Neuengamme (Platz 4) spielte unentschieden gegen Oststeinbek (Platz 8)

Oststeinbek konnte seine gute Form der letzten Wochen bestätigen und einen Auswärtspunkt mitnehmen. Auch für diese Teams ergab sich keine Veränderung in der Tabelle.

TuS Aumühle (Platz 5) konnte bei Lohbrügge 2 (Platz 7) ebenfalls unentschieden spielen

Bereits im voraus war hier ein offenes Spiel zu erwarten gewesen. So endete das Spiel auch wenig überraschend Remis

 TSG Bergedorf (Platz 11) musste eine Heimniederlage gegen Willinghusen (bisher Platz 15) hinnehmen.

Trotz der erneuten Niederlage belegt die TSG weiterhin Platz 11, Willinghusen konnte sich hingegen auf den 13. Platz vorschieben und damit erst einmal wieder die Abstiegsplätze verlassen.

Atlantik 97 (Platz 12) musste eine überraschende Heimniederlage gegen Gülzow (Platz 16) hinnehmen.

Beide Teams blieben aber auf ihren Tabellenpositionen. Für Gülzow waren die 3 Punkte aber wertvoller, da sie dadurch wieder Anschluss gewannen, während Atlantik wieder näher an die Abstiegsplätze heranrutschte.

Glinde (bisher Platz 13) spielte unentschieden gegen den Lauenburger SV (Platz bisher 14)

Diese Punkteteilung half keinem der Vereine. Da andere Vereine im Tabellenkeller gewannen, rutschten diese beiden Mannschaften in der Tabelle ab und verloren jeweils einen Platz und stehen nun auf unmittelbaren Abstiegsplätzen. Glinde ist nun auf Platz 14 und der Lauenburger SV auf Platz 15.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.