Gerechtes Remis

2. Herren spielen 4:4 beim Düneberger SV 2.

Düneberg hat in den Anfangsminuten klar den Ton angegeben. Unser Team war völlig verunsichert und hat eigentlich nichts von dem umgesetzt was Trainer Mario Meier ihnen mit auf den Weg gegeben hat. So war es nur eine Frage der Zeit bis es zum Gegentor kommt. Nach einem Foul im Strafraum gab es einen Elfmeter; clever vom Stürmer gefallen. Der Strafstoß wurde sicher verwandelt. Nach einem Foul verwandelte Düneberg den Freistoß aus 20 Metern zum 2:0. In den letzten Minuten der 1. Hälfte wurden unsere Elstern zwar ballsicherer und zielstrebiger, mussten aber mit diesem Rückstand in die Pause,

In der Halbzeit hat der Trainer wohl deutliche Worte gefunden und unsere Jungs kamen mutiger aus der Kabine. Zwar mussten sie nach einer Verkettung von Fehlern zunächst den 3. Gegentreffer hinnehmen, aber das brachte sie nicht von ihrem Spiel ab. Nach einer schönen Kombination brauchte Leon Wendt nur noch einzuschieben (3:1). Auch der nächste Treffer war schön herausgespielt. Florian Winter brauchte nur noch einzuschieben. Nach einer schönen Balleroberung legte Dennis Meier auf Maxi Heitmann ab, der den Ball ins lange Eck schob (3:3). Nun war es ein offener Schlagabtausch und wir setzten Düneberg weiter unter Druck. Nach mehreren abgeblockten Schüssen war dann Nico Witzke aus 16 Metern erfolgreich (3:4). Kurz vor dem Abpfiff fand Düneberg noch einmal eine Lücke und erzielte den alles in allem verdienten Ausgleich (4;4).

Hut ab vor unserem Team, das es geschafft hat so einen Rückstand noch einmal zu drehen. Wir bedanken uns beim DSV für einen guten Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.