Früh vorgelegt

Bei unangenehmen, nasskaltem Wetter legte unser Team gleich flott vor und konnte das Heimspiel gegen den TSV Wandsetal 1 mit 6:2 gewinnen.

Bereits in der 6. Minute konnte Florian Heinze eine Hereingabe über die Linie bugsieren (1:0, 6.). Mit dem nächsten Angriff erhöhte Benjamin Vermehren (2:0, 7.). Damit war den Gästen der mögliche Elan genommen, der manchmal nach einem Trainerwechsel (in der Woche hatten sie sich von ihrem bisherigen Trainer getrennt) entstehen kann. Dies erst recht, als Benjamin Vermehren erhöhen konnte (3:0, 18.). Erst danach gelang es den Gästen gelegentlich gefährlich in Richtung unsere Tores zu kommen. Als Justin Gauger nach einem Foulspiel die rote Karte zu sehen bekam (36.) hätte es noch einmal gefährlich werden können. Aber Wandsetal konnte aus der Überzahl keinen Vorteil ziehen, es gelang ihnen nur, dass Spiel ausgeglichener zu gestalten. Aber die entscheidenden Szenen hatte unser Team. So konnte Stephan Funk noch vor dem Seitenwechsel eine schöne Hereingabe verwandeln (4:0, 39.). Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Als der kurz zuvor eingewechselte Jannick Niquet verkürzen konnte (4:1, 66.), hätte es vielleicht doch noch einmal gefährlich werden können. Aber Stephan Funk stellte nur wenig später den alten Abstand wieder her (5:1, 70.). Aber die Trainer der Gäste hatten auch ein glückliches Händchen. Nur kurz nach seiner Einwechselung traf Oguzhan Topku (5:2, 82.). Aber auch Mikel Ehmke wollte es noch einmal wissen. Aus 15 Metern zog er mit Links ab und traf in den Winkel (6:2, 89.). Dies war zugleich der Schlusspunkt in einer Partie, die unsere Mannschaft verdient für sich entscheiden konnte.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Mark Stückler, Gregor Krahn, Mikel Ehmke, Thomas Herrmann (ab 56. Nino Rüdian), Roy Bannasch, Tim Schwenke, Ugur Naci Karakas (ab 80. Malte Adden), Benjamin Vermehren, Florian Heinze, Justin Gauger und Stephan Funk (ab 76. Philip Nennstiel).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.