28. August 2017

Bewegung im Keller

Rückblick auf den 5. Spieltag der Kreisliga 3

An der Tabellenspitze gab es keine Veränderungen. In den unteren Regionen tat sich dafür einiges.

Tabellenführer MSV Hamburg 1 (1.) gewann das Heimspiel gegen TuS Aumühle 1 (14.) mit 3:1

MSV konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden. Durch diesen Sieg verteidigen sie die Tabellenführung. In Aumühle hängt jetzt hingegen die „rote Laterne“. Mit erst einem Punkt aus 5 Begegnungen, belegen sie den 16. Platz.

Oststeinbeker SV 1 (2.) gewann bei TSV Reinbek 1 (6.) mit 7:2

Auch der Oststeinbeker SV konnte seine Serie ausbauen und das fünfte Spiel gewinnen. Ebenfalls verlustpunktrei behaupten sie Platz 2 und sind in der Tordifferenz jetzt dem MSV dicht auf den Fersen. Reinbek rutscht einen Rang zurück und ist nun auf Platz 7.

Unser ASV Bergedorf 85 (3.) gewann zu Hause gegen SV Altengamme 2 (4.) mit 5:1

Durch diesen Heimsieg bleibt unsere Elf den beiden Spitzenreitern auf den Fersen und belegt weiterhin Platz 3. Altengamme verliert einen Platz, nun Rang 5.

VfL Lohbrügge 2 (5.) verlor bei FSV Geesthacht 1 (7.) mit 5:1

Überraschend deutlich musste sich Lohbrügge dem Absteiger geschlagen geben. Durch diesen Sieg macht der FSV in der Tabelle einen gewaltigen Satz auf Platz 4. Lohbrügge rutscht auf Platz 6 ab.

SV Hamwarde 1 (8.) unterlag beim FC Lauenburg (15.) mit 2:3

Bereits früh schien in dieser Begegnung eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Lauenburg führte nach 10 Minuten bereits mit 2:0. Hamwarde konnte zwar wenig später verkürzen, aber der FC Lauenburg stellt noch vor dem Seitenwechsel den alten Abstand wieder her. So ging es mit einer 3:1 Führung für die Hausherren in die Pause. Hamwarde gelang zwar noch einmal der Anschluss, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Die beiden Kontrahenten nun auf Platz 9 (Hamwarde) und 10 (FC Lauenburg).

TSV Glinde 2 (9.) gewann gegen SV Börnsen 2 (13.) mit 6:0

Glinde zeigte, dass sie gerne in der vorderen Hälfte heimisch werden möchten. Durch diesen Sieg verbesserten sie sich auf Rang 8. Börnsen ist nun Vorletzter (15.).

Escheburg 1 (10.) unterlag zu Hause gegen Lauenburger SV (15.) mit 1:2

Escheburg konnte auf seinem neuen Kunstrasen in dieser Saison noch keinen Punkt holten. Sie belegen nun Platz 11. Der LSV konnte sich auf Platz 12 verbessern.

Düneberg 2 (11.) verlor bei Atlantik 97 (16.) mit 5:1

Bei Atlantik scheinen die zuvor im Urlaub befindlichen Spieler langsam wieder dabei zu sein. So konnten sie sich deutlich gegen Düneberg durchsetzen. Auch diese beiden Team stehen in der Tabelle nun dicht beieinander. Düneberg ist nun auf Platz 13, Atlantik auf 14.

Die Tabelle im Überblick

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.