Beruf geht vor

Seit Neugründung der Fußballabteilung ist Ingo Arndt aktiv mit dabei, zuletzt hat er die jüngeren D-Junioren trainiert. Da er sich nun einer neuen beruflichen Herausforderung stellen wird, hat er leider nicht mehr ausreichend Zeit, den mit diesem Traineramt verbundenen zeitlichen Aufwand zu bewerkstelligen.

Er wird die Mannschaft daher nur noch in den beiden  letzten Hallenturnieren betreuen. Wir bedauern es sehr, dass wir auf ihn in Zukunft verzichten müssen, insbesondere auch „seiner“ Mannschaft wird er sehr fehlen. Wir wünschen Ingo für die Zukunft alles Gute.

Wir freuen uns, dass wir in Michael Rusch (Trainer) und Yavuz Köruglu (Co-Trainer) zwei Personen gefunden haben, die die Mannschaft bestens kennen und sie in Zukunft anleiten werden.

Ein Gedanke zu „Beruf geht vor“

  1. Hallo Ingo,
    diese Nachricht lese ich mit großem Bedauern, jedoch mit ebenso großem Verständnis – Beruf geht absolut vor !
    Ich hoffe, Du bleibst dem ASV Bergedorf 85 als Seniorenkicker, Fan und vor allem Spieler-Papa (Sohnemann schiesst irgendwann Tore für die Herren !!!) erhalten und Dein (Euer Herz) schlägt weiter für den ASV, denn Du bist seit der ersten Sekunde der Neugründung der Fußballabteilung dabei – alles Gute und bis bald an den Sander Tannen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.