Aus in Hasloh

A-Junioren verlieren 0:2 bei der SG TuS Hasloh/Rugenbergen und scheiden aus dem laufenden Pokalwettbewerb aus.

Die Vorzeichen waren bereits vor der Partie ungünstig. Während unser Team überwiegend auf einem Kunstrasenplatz ihre Spiele austrägt, fand dies Spiel auf einem eher holprigen Rasenplatz statt. Dazu kam, dass die gegnerischen Spieler alle älter waren, wie die unseres Teams.

Aber unsere Mannschaft wollte es trotzdem wissen. Zwar hatten die Gastgeber die ersten Gelegenheiten, aber wenn der Ball mal gefährlich auf unser Tor kam, war Torhüter Emin Uzunay zur Stelle und klärte. Nach und nach kam unsere Elf besser ins Spiel und hatte auch die beste Möglichkeit. Ein Freistoß von Martin Frentzen klatschte aber nur an die Latte (34.). Daraufhin wurde der Ball schnell auf die Rechtsaußenposition gespielt und von da vor unser Tor geflankt. Den ersten Schuss konnte Emin Uzunay noch gut klären, gegen den Nachschuss war er aber machtlos (1:0, 35.).

In der zweiten Hälfte wurde die  Partie hektischer, wozu auch der junge Schiedsrichter, der sonst wohl nur Spiele der D-Junioren pfeift, seinen Anteil hatte. Unser Team muss aber auch lernen, mit solchen Entscheidungen umzugehen. Es gab auch Möglichkeiten auf beiden Seiten, die aber zunächst nicht genutzt wurden. Der Treffer zum 2:0 Endstand (73.)  resultierte aus einem Freistoß der Emin Uzunay durchflutschte. Bitter für ihn, da er vorher und nachher mehrfach glänzend pariert hatte.

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Emin Uzunay, Kevin Wehnke, Florian Zyberaj, Til Richardt, Philip Wolter, Arthur Wagner, Luis Gaertner, Admir Redepi, Martin Frentzen, Noel Dudzus und Arian Redepi.

Eingewechselt wurden:

Lucas Posewang, Hamayoon Butt und Gabriel Schneeberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.