3. September 2017

AH mit Courage

Alte Herren verlieren im Pokal

SV Wilhelmsburg – ASV Bergedorf 85 2:1

Schlecht waren die Vorzeichen für das erste Pokalspiel unserer neugegründeten Alten Herren. Sie trafen auf einen Gegner, der in der höchsten Hamburger Liga spielt. Verletzungsbedingt standen auch nur 11 einigermaßen fitte Spieler zur Verfügung. Eine somit fast unlösbare Aufgabe.

Da bei Kai Berghahn wegen einer Verletzung an einen Einsatz im Feld nicht zu denken war, übernahm er die Torhüterposition und machte seinen Job dort ordentlich. Torhüter Michael Rusch durfte sich dafür wieder im Sturm austoben. Folgerichtig übernahmen die Hausherren auch sofort das Kommando. Unsere Elf hielt aber gut dagegen, musste jedoch frühzeitig einen Gegentreffer durch Sascha Kopmann (1:0, 11.) hinnehmen. Die Gastgeber auch in der Folge optisch überlegen, ohne sich jedoch wirklich große Möglichkeiten herauszuspielen. So ging es auch mit 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Wilhelmsburger überlegen und auch mit dem 2:0 (48.), die einzige Situation, in der unser Torhüter nicht ganz glücklich aussah. Dietmar Gietzen gelang es in der 55. Minute auf 2:1 zu vetkürzen, als er nach einem Freistoß den Ball über die Linie stocherte (siehe Titelbild). Zu mehr sollte es in dieser Partie nicht reichen. So stand am Ende eine 1:2 Niederlage beim haushohen Favoriten zu Buche. Bei der unsere Elf aber trotzdem eine couragierte und gute Leistung zeigte.

In einer überaus fairen Partie verletzte sich leider der Wilhelmsburger Spieler Sascha Kopmann bei einem Zweikampf schwer am Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm auf diesem Wege „Gute Besserung“.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Kai Berghahn, Philippos Anthomosoglou, Erdem Bastürk, Fabian Beyn, Dietmar Gietzen, Bernd Schuster, Paul Schäfer, David Richter, Mazlan Lam, Michael Rusch und Malo

LiveTicker auf Fussball.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.