16. Dezember 2017

Weihnachtsinterview

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Die richtige Zeit, um mit Coach Jörg Franke, einen Rück- und Ausblick zu halten.

Wie siehst Du die Lage in der Kreisliga 3, wer ist die positive Überraschung?

Es hat sich mittlerweile herauskristallisiert, dass sich vier Vereine um die Aufstiegsplätze „streiten“, wobei der OSV und unsere Mannschaft momentan einen kleinen Vorsprung  innehaben. Ich schreibe aber weder den MSV noch Geesthacht ab. Beide sind sehr starke Teams und wollen wieder in die BZ Ost zurück. Für Spannung nach der Winterpause ist gesorgt.

Die Überraschung ist sicherlich im positiven Sinne die TSV Reinbek, die sich als Aufsteiger einen hervorragenden 5. Platz erarbeitet haben. Auch Düneberg 2 spielt eine sehr gute Rolle bis jetzt.

Von wem hattest Du mehr erwartet?

Natürlich hatten wir Altengamme und Aumühle weiter oben erwartet. Ich bin sicher, dass unsere Freunde von Altengamme noch immer an der schlechten Rückrunde letzten Saison „knabbern“. Bis zur Winterpause waren sie ganz oben dabei. Bei den Aumühlern  hat sich der Trainerwechsel und die Unruhe im Verein total negativ ausgewirkt.

Wie schätzt Du die Lage unseres Teams ein?

Wir stehen gut da, haben eine solide und positive Basis für die letzten 11 Spiele geschaffen. Aus 19 Spielen ganze 16 Siege einzufahren, 82 Tore zu schießen, da können wir durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft ist nochmal enger zusammen gewachsen, hat sich spielerisch und mental enorm entwickelt.

Ist der Aufstieg das erklärte Ziel?

Eindeutig ja!!!! Wir haben uns  ja vor der Saison schon klar und deutlich zum Aufstieg geäußert. Wir wollen hoch in die Bezirksliga Ost. Wie eben beschrieben ist die Basis gelegt. Wir haben in dieser Saison Spiele gewonnen, die wir letzte Serie leichtfertig „abgeschenkt“ oder einfach nicht voll gepunktet haben. Das hat sich deutlich geändert, die Jungs wollen den absoluten Erfolg.

Und: Wir spielen alle für die „Elstern“  und für unseren Präsi Klaus Hinz.  Beide haben es verdient…..!!!

Immer wieder wird in den Fankreisen auch darüber diskutiert, ob es nicht besser gewesen wäre, die Mannschaft für die Kreisliga 4 zu melden, was meinst Du?

Wir haben vor der Saison nur kurz diese Variante überlegt. Sind aber schnell zu dem jetzigen Ergebnis gekommen. Wir wollten einfach unsere Derbys und die relativ kurzen Anfahrszeiten- bzw. Wege beibehalten.  Auch für unsere Fans. Und ich bin ganz sicher, dass wir auch in der KL 4 alles hätten abrufen müssen um oben zu stehen.

Wird es in der Winterpause noch Veränderungen im Kader geben?

Das wird es. Leider müssen wir Paddy Kossatz und Jakob Föhres ersetzen. Jakob wird ein Studium im Ausland antreten. Beide Jungs sind große Verluste für uns, menschlich wie sportlich.

Hinzu kommen mit Malte Golinske, Roman Kasyanenko und Justin Gauger drei neue (alte) Spieler zum Kader dazu.

Malte ist ein sehr erfahrener Innenverteidiger, der uns enorm weiterhelfen wird. Roman kommt aus Leipzig und hat eine Arbeitsstelle in HH angetreten. Er ist ein sehr schneller Linksfuß mit großer körperlicher Präsenz.  Und über Justin brauche ich nicht viel zu sagen. Er hat sich fußballerisch und menschlich enorm entwickelt und kehrt zu den Elstern zurück.

Weitere Gespräche haben wir bislang geführt mit zwei erfahrenen Spielern aus der BZ Ost. Beide Jungs haben enormes Potenzial und sind menschlich einwandfrei. Wir hoffen, beide schon zur Rückrunde im Kader begrüßen zu können.

Was erwartest Du von den restlichen Saisonspielen?

Eine nochmalige Steigerung in allen Bereichen. Körperliche Präsenz, Robustheit, spielerische Elemente und absoluten Siegeswillen!!! Das sind enorm hohe Anforderungen, die unsere Mannschaft aber erfüllen kann und wird. Und natürlich Punkte, Punkte, Punkte. :-]

In diesem Winter haben die Spieler eine etwas längere Pause und ihr nehmt an keinen Hallenturnieren teil. Was ist der Grund?

Wir haben ein ganz großes Ziel und dass ist der bereits mehrfach erwähnte Aufstieg. Dem ist alles unterzuordnen. Die recht lange  Pause wird uns allen guttun. Wir können neue Kräfte sammeln, mental wie körperlich. Dann folgt eine intensive Vorbereitung mit vielen Testspielen. Starten werden wir ja bekanntlich mit einem Freitagabend-Spiel in Altengamme.

Was sind die größten “Baustellen”, an denen es noch zu arbeiten gibt?

Das werde ich hier und jetzt nicht beantworten. Es lesen zu viele KL 3 – Trainer mit.. :-] hihi

Wo läuft es besonders gut?

Eindeutig im zwischenmenschlichen Bereich!!!!!! So einen Teamspirit habe ich in meinen langjährigen Tätigkeiten selten zuvor erlebt. Das ganze Team geht sehr gut miteinander um, hat viel Spaß zusammen.

Aber auch oder vor allem die sportliche Entwicklung der ganzen Mannschaft. Wir haben uns kontinuierlich weiterentwickelt, haben vor nicht allzu langer Zeit noch in der Kreisklasse gespielt, stehen jetzt auf dem Sprung in die BZ. Das macht uns alle stolz!!!

Auch Im Jugendbereich geht es ja stetig voran, wie ist da Deine Einschätzung?

Wir sind auf einem guten Weg. Es ist ein stetiges Voranschreiten, mit langsamen Stiefeln.  Was aber völlig normal und auch gut ist. Es ist nicht machbar, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln schnell vorwärts zu kommen.

Uns fehlen Trainingszeiten, fertig ausgebildete Trainer, ausreichend finanzielle Mittel.. Hier müssen wir uns in Geduld üben und immer weiter arbeiten. Paul Schäfer als Jugendleiter und seine Helfer und Unterstützer geben alles um voranzukommen.

Was ist /sind Deine Wünsche für das Neue Jahr?

Eines steht für mich an absolut erster Stelle:

  • Gesundheit für alle, die mir/uns nahestehen
  • Das unser Teamgeist so positiv bleibt
  • Das der ASV weiter wächst und sich der sportliche Erfolg einstellt!

Gibt es noch etwas, was Du immer schon sagen wolltest?

Ich möchte diese Zeilen nutzen, um allen meinen Begleitern eines zu sagen:

„Danke“

 Danke für die Treue, Danke für das Verständnis, Danke für euer Engagement, Danke für die finanzielle Unterstützung, Danke dass ihr alle ASVér seid…

Alle fiebern und helfen mit:

Unser aller Präsident Klaus Hinz, Jens Bartels, Didi, Manni Nitschke, Heinko , Tanja und Thorsten. Über Sarah brauchen wir gar nicht zu sprechen, sie ist nicht mehr wegzudenken und ganz fester Bestandteil der Truppe. Ebenso wie Norman, unser wunderbarer fleißiger und souveräner Käptn, Burkhard unser Stadionsprecher, Tabea unsere Lieblingswirtin und unsere einmaligen Fans. Unser Förderkreis, unsere Sponsoren und  Werner der rasende Reporter, immer aktuell und bestens informiert. Und nicht zuletzt meine beiden Paaps, (inkl. Ute..). Mehr als zuverlässig, immer engagiert und kompetent. Gute Männer!

Allen ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2018

Euer Coach

PS: Darf natürlich nicht meine beiden Mädels Vicki und Naddl vergessen… Hab Euch lieb..



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.