Spielerporträt Philip Nennstiel

Seit dem Sommer 2016 bei uns dabei, stellen wir Philip Nennstiel vor.

Hallo Philip, Du bist ja ganz neu bei uns dabei. Bitte stelle Dich doch einmal kurz vor:

Mein Name ist Philip Nennstiel, bekannt im Team unter dem Namen „Totti“. Ich bin 24 Jahre jung und in Hamburg geboren. Meine Brötchen verdiene ich als KFZ-Mechatroniker bei VW und Audi.

Bei welchen Vereinen hast Du vorher gespielt und auf welcher Position spielst Du am liebsten?

In meiner Jugend hab ich beim MSV Hamburg und beim SC Europa gespielt, wo ich eigentlich auf jeder Position gespielt habe, selbst im Tor.

Nach einer 4 jährigen Fußballpause habe ich beim TSV Reinbek meine Schnürsenkel wieder gebunden, wo ich viele von meinen jetzigen Fußball Kameraden kennengelernt habe (z.B. Marc, Marco , Kautz und sogar das Trainer-Team ). Dort habe ich von 2011-2015 gekickt. Nach einer verletzungsbedingten halbjährigen Pause hat es mich zum ETSV Hamburg gezogen und bin schließlich nach einem halben Jahr zusammen mit dem Trainer-Team zum ASV Bergedorf gewechselt.

Zur Zeit spiele ich als Aussenverteidiger oder eine Position davor auf den Flügeln.

Was hat Dich bewogen jetzt für unsere Mannschaft aufzulaufen?

 Ich wollte schon vorher zum ASV Bergedorf wechseln, musste aber leider verletzungsbedingt pausieren und bin dann halt mit dem Trainer-Team zusammen hierher gekommen.

Beim ersten Probetraining wurde ich klasse aufgenommen und es hat Spaß gemacht in der Mannschaft zu kicken. Da konnte ich einfach nicht widerstehen und unterschrieb sofort 🙂

Du warst ja auch im Trainingslager in Wittingen dabei, wie empfandest Du die Tage?

 Die Tage waren sehr intensiv und haben Spaß gemacht. Auch die Stunden neben dem Platz waren sehr unterhaltsam, wodurch wir uns alle auch besser kennenlernen konnten im Team. Ich bin gespannt was noch alles auf uns zu kommt und weiß, dass man mit diesem Team viel erreichen kann!

Gibt es Spiele oder Ereignisse, an die Du Dich besonders gerne erinnerst?

Die Aufstiege mit den anderen Teams wo ich vorher gespielt habe waren immer tolle Ereignisse und diese Ereignisse will ich mit dem ASV auch erleben und das nicht nur einmal 🙂

Und wenn das hier auch hin gehört, dann war ein tolles Ereignis, der Besuch des Stadio Olympico in Rom, wo ich den Sieg meines Lieblingsteams, dem AS Rom, live miterleben konnte.

Was sind Deine sportlichen Ziele (persönlich und mit der Mannschaft)?

 Persönlich möchte ich ganz gerne mal in der Oberliga spielen und das sollte bei guter Arbeit und Ehrgeiz mit diesem Team machbar sein denke ich. Vielleicht schafft man es ja auch den Oddset Pokal zu holen 🙂

Lieblingsessen:

 Natürlich eine leckere Pizza 🙂

Lieblingsgetränk:

Wenn man hier Bier sagen kann, dann natürlich das 😉 ein schönes kühles Feierabendbierchen und sonst Sprite oder Wasser

Lieblingsmusik:

Charts, House, Dance und Electro

 Betreibst Du noch weitere Sportarten?

 Neben dem Fußball gehe ich, wenn es zeitlich passt, ins Fitnessstudio

Über was kannst Du dich am meisten ärgern oder aufregen?

Niederlagen, wenn was an meinem Auto kaputt geht

UND wenn Juventus Turin mal wieder die Schiris besticht und damit durchkommt 🙁 -.-

Was würdest Du auf die berühmte einsame Insel mitnehmen?

 Meine Familie und meine Freundin

Zum Schluss, was wolltest Du immer schon einmal loswerden?

AS Rom wird Meister und Totti wird damit eine schöne letzte Saison erleben 🙂
VielenDank für das Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.