Routine ist wichtig

Alte Herren spielen 2:2 gegen ihren „Lieblingsgegner“ ASV Hamburg.

Gegen keine Mannschaft hat unser Team so oft gespielt wie gegen den ASV Hamburg. Neben den Punktspielen, treten sie auch in der Vorbereitung regelmäßig gegen dies Team an. So verwunderte es auch nicht, dass sie dies auch im letzten Spiel vor dem Start in die Pflichtspiele taten. Aber noch vor dem Seitenwechsel setzte sich Mario Meier auf der linken Seite durch. Seine Hereingabe landete auf dem Fuß von Bastian Begung, der einnetzte (1:1. 35+). Dies war zugleich die letzte Aktion in der ersten Hälfte.

Nach dem Seitenwechsel eine ähnliches Bild, die Gäste wirkte zwar optisch stärker, wirklich gefährliches kam aber zunächst nicht heraus. Als unsere Angreifer früh einen gegnerischen Angriff unterbinden konnten, kam der Ball zu Mario Meier, der aus gut 16 Metern den Ball, knapp neben dem Pfosten ins Tor schlenzte (2:1, 49.) Er bewies mit dieser Aktion, wie wichtig es ist, routinierte Spieler in den eigenen Reihen zu haben. Leider musste wenig später Keeper Alexander Toyeskin noch einmal hinter sich greifen. So kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich (2:2, 54.). Weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten, blieben danach ungenutzt.

LiveTicker auf Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.