10. September 2017

Rang 2 erobert

Herren mit deutlichem Heimsieg gegen Lauenburger SV

ASV Bergedorf 85 – Lauenburger SV 9:1

Durch diesen deutlichen Heimsieg konnten unsere Herren den 2. Tabellenplatz erobern, da der MSV Hamburg kurz zuvor verloren hatte.

Unsere Elf gleich mit viel Druck auf das gegnerische Tor. Die Gäste konnten diesem aber zunächst Stand halten und selber gefährlich kontern. Scheiterten aber am glänzend parierenden Lukas Stradins (14.). In der 26. Minute setzte sich der heute zunächst im Mittelfeld eingesetzte Gregor Krahn auf der rechten Angriffseite gut durch und konnte aus spitzem Winkel zum 1:0 einschieben. Etwas überraschend dann der Ausgleich durch Tom Clarke (1:1, 33.). Dieser handelte sich nach einem Foulspiel nur eine Minute später eine gelbe Karte ein, die noch Folgen haben sollte. In der 36, Minute konnte Gregor Krahn erneut treffen. Das Schiedsrichtergespann hatte aber eine Abseitsstellung gesehen und gab den Treffer daher nicht. Das 2:1 (38.) resultierte aus einem Eigentor der Gäste. Eine scharfe Hereingabe von der linken Seite konnte ein Lauenburger Abwehrspieler, vor dem einschussbereiten Norman Leßmann nur noch ins eigene Tor lenken. Als wenig später Gästespieler Tom Clarke sich mit einer Entscheidung nicht einverstanden war, ermahnte ihn der Schiedsricher zunächst. Als er weiter reklamierte, erhielt er gelb/rot (43.). So ging es mit  einer 2:1 Führung für unsere Elf in die Pause.

Nach dem Wechsel bemühten sich die Gäste zunächst nur um das Halten des Ergebnisses. Aber dieses Bemühen war nicht von langer Dauer. Als Jabkob Föhres im Strafraum umgerissen wurde, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte Norman Leßmann sicher (3:1, 50,). Nur wenig später konnte Norman durch einen schönen Flugkopfball auf 4:1 erhöhen (53.).  Nun erfolgte der erste Wechsel. Florian Heinze wurde eingewechselt (55.). Er bewies wieder einmal eindrucksvoll, wie wichtig er für unsere Elf als Joker ist. Die nächsten 4 Treffer gingen auf sein Konto (60., 64., 65. und 71). Auch am 9:1 war er maßgeblich beteiligt. Er konnte sich schön auf der linken Seite durchsetzen, wurde aber an der Torauslinie zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied ohne zu zögern auf Strafstoß. Obwohl die Fans lautstark Florian als Schützen forderten, trat Felix Rehr an und verwandelte sicher (9:1, 79.). Obwohl unsere Mannschaft in der Folge noch einige gute Möglichkeiten hatte, blieb es bei diesem Stand.

Verzichten musste unsere Elf in diesem Spiel unter anderem auf die gesperrten Christian Kautz und Stephan Funk,  die in der nächsten Partie aber sicherlich wieder zum Kader gehören werden.

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Lukas Stradins, Philip Nennstiel (ab 55. Florian Heinze), Thomas Herrmann, Mortaza Naseri (ab 66. Niklas Kretschel), Pascal Röner, Felix Rehr, Timo Schwenke, Gregor Krahn, Patrik Koßatz, Jakob Föhres und Norman Leßmann (ab 72. Philipp Schenke).

LiveTicker auf Fussball.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.