Intensive Arbeit

Erste Herren absolvieren gewinnen im Rahmen ihres Trainingslagers mit 4:3 gegen Billstedt-Horn 1.

An diesem Wochenende absolviert unser Team ein Trainingslager, auf dem intensiv gearbeitet wird. Dies startete bereits gestern Abend mit einer ersten Trainingseinheit, der ein Mannschaftsabend folgte. Heute Morgen war bereits um 8 Uhr wieder Treffpunkt. Nach einem gemeinsamen Frühstück stand eine weitere intensive Trainingseinheit auf dem Programm. Um 12 Uhr erwartete sie dann ein Testspiel gegen Billstedt Horn.

In diesem war unserer Elf durchaus anzumerken, dass sie bereits vor dem Spiel trainiert hatten. Sie fand schwer in das Spiel. Mit ihrem ersten gefährlichen Angriff konnte Billstedt-Horn in Führung gehen (0:1, 13.). Aber diese hielt nicht lange. Nach einem schönen Pass von Kevin Holthöfer gelang Justin Gauger der Ausgleich (1:1, 15.). Kurz vor der Pause gelang den Gästen der erneute Führungstreffer (1:2, 41.).

In der 2. Hälfte wurde bei unserem Team kräftig gewechselt. So kamen unter anderem auch die A-Junioren Justin Reimold (Tor) und Maikel Janssen (Abwehr) zum Einsatz. Aber unsere Mannschaft agierte nun besser. Nach einer Ecke von Daniel Bauer war Pascal Asante-Sefa mit dem Kopf zur Stelle und konnte erneut ausgleichen (2:2, 53.). Nur eine Minute später war Benjamin Vermehren mit einem strammen Schuss aus gut 20 Metern erfolgreich (3:2, 54.). Aber Billstedt-Horn steckte nicht auf und konnte nochmals den Ausgleichstreffer erzielen (3:3, 81.). Als schon alles auf ein Remis hindeute, wurde Philip Nennstiel im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marco Bugla sicher (4:3, 90.). Wenig später erfolgte er Abpfiff.

Schluss war damit aber noch nicht für unsere Spieler, sie mussten eine weitere Trainingseinheit absolvieren.

LiveTicker bei Fussball.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.