Hellwach in Runde 3

A-Junioren erreichen durch einen 4:1 Auswärtssieg beim Ahrensburger TSV die 3. Runde im Pokalwettbewerb.

Sehr früh mussten unsere Jungs heute aufstehen. Bereits um 10 Uhr begann das Pokalspiel in Ahrensburg. Dabei zeigten sie sich auch gleich hellwach. Mit ihrem ersten Angriff holten sie gleich eine Ecke heraus. Der von der linken Seite geschlagene Ball fand den Kopf von Admir Redepi und drin war die Kugel (0:1, 1.). Die Gastgeber hatten zwar ein optisches Übergewicht, aber Gefahr ging von ihnen in der ersten Hälfte kaum aus. Anders unsere Spieler, die immer wieder zum Torschuss kamen. So ging ein Kracher von Celvin Kaiser an die Latte. Den zurückprallenden Ball bekam der Torhüter in den Rücken, konnte ihn aber noch knapp vorm Überschreiten der Torlinie zu packen bekommen (36.). Kurz vor der Pause gab es erneut eine Ecke, diesmal von der rechten Seite. Die Hereingabe kam zu Maximilian Zaufall, der das Leder über die Linie beförderte (0:2, 40.). Als Alexander Gildenberg sich im Strafraum durchsetzte und zu Fall gebracht wurde, gab es einen Strafstoß, Diesen verwandelte Admir Redpi sicher (0:3, 45+).

In der zweiten Hälfte wurde die Partie zunehmend hektischer und die Gastgeber wollten sich nicht mit einem Pokalaus abfinden. So konnten sie nach einem Konter durch Andre Dobslaf verkürzen (1:3, 64.). Als wir nach einer Zeitstrafe in Unterzahl waren, bewies auch Maxi Zaufall, dass er sich auf schnelle Gegenstöße versteht. Er konnte den Endstand erzielen (1:4, 79.).

LiveTicker auf Fussball.de

Für unsere Elf waren im Einsatz:

Justin Reimold, Timo Wittmann, Celvin Kaiser, Maximilian Zaufall, Luis Gärtner, Jamiro Thiemann, Admir Redepi, Sajad Mohatzadeh, Mert Demir, Alexander Gildenberg und Mika Schäfer

Eingewechselt wurden:

Arved Paaschburg, Filip Urban und Sebastian von der Heide.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.