Gute Grundlage

Um eine gute Grundlage für dieses Spiel zu schaffen, traf sich das Team bereits am frühen Morgen. Gemeinsam wurde gefrühstückt. Diese Teambuildingmaßnahme kam gut an und wird sicherlich einmal wiederholt werden. So ging es gut gestärkt in die Begegnung.

Da der Schiedsrichter nicht erschienen war, startete die Partie mit einer kleinen Verzögerung. Als es dann aber endlich losging waren beide Teams mit viel Ehrgeiz dabei. Leider musste unsere Elf schon frühzeitig verletzungsbedingt auf 2 Spieler verzichten und wirkte dadurch etwas verunsichert. Sie konnten zwar durch ein Eigentor in Führung gehen (1:0, 20.). Viele Ballverluste führten aber zu einem schnellen Ausgleich (1:1, 30). Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

Nach einer ernsthaften Traineransprache, wollte unsere Elf zeigen, dass sie hier zu Hause ist und das Spiel auch gewinnen will. Zunächst gab es bei großer Hitze aber eine kalte Dusche. Curslack konnte einen Foulelfmeter zur Führung (1:2, 55.) nutzen.

Doch nun zeigte sich die Stärke unseres Teams
NIE AUFGEBEN UND IMMER POSITIV BLEIBEN !
Durch eine bessere Raumaufteilung und vor allen Dingen besserem Kurzpassspiel und guter Seitenverlagerung konnte der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt werden.Das zahlte sich im Laufe des Spiels aus. Trotz des Rückstandes wollte unsere Elf sich nicht geschlagen geben und zog das Tempo deutlich an.
Mit einem wunderschönen Tor durch Nico Witzke (2:2, 60.) – aus 21 Metern – wurde die Wende eingeleitet. Nico war es auch, der unsere Elf erneut in Führung brachte (3:2, 66.) Die endgültige Entscheidung durch Sascha Korndörfer der noch zweimal traf (4:2, 75. und 5:2, 80.). Der letzte Treffer war unseren Gästen vorbehalten, die noch einmal verkürzen konntn (5:3,85.), Zu mehr reichte es aber nicht.
Fazit:
Wir als Trainerteam sind Alles in Allem nicht zufrieden mit der Spielweise. Aber mit dem Ergebnis haben wir unsere ersten 3 Punkte eingefahren.
Wir wünschen den Herren von Curslack-Neuengamme 4
Alles Gute für die Saison
Für unsere Elf waren im Einsatz:
Julian Brandt, Dietmar Gietzen, Nico Witzke Maik Müller, Togahan Namli, Sascha Korndörfer, Christian Otka, Stefan Mohr, Paul Stehle, Tom Fromme und Steven Korndörfer
Eingewechselt wurden:
Dennis Klein, Vadim Ditman, Marvin Szymanski und Alexander Toyeskin.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.