Erfolgreich gestartet

Alte Herren starten mit einem Auswärtssieg beim Düneberger SV in die neue Saison.

Die Gastgeber waren mit einer Niederlage beim ASV Hamburg in diese Saison gestartet. Und die Devise für dieses Spiel war sofort zu hören; „Setzt sie unter Druck“ war laut über den Platz zu hören. So rannten sie auch gleich in Richtung unseres Tores und gaben den ersten Torschuss ab (2.) der aber nicht traf. Im Gegenzug setzte sich Dietmar Gietzen auf der rechten Außenbahn durch und lief auf das Tor zu. Sein Schuss konnte zwar noch abgewehrt werden, der Abpraller kam aber zu Peter Vorrath, der abstaubte (0:1, 4.). Die Hausherren weiter im Vorwärtsgang, aber ohne große Torgefahr. Unsere Elf dagegen immer wieder mit gefährlichen Kontern, oft über die rechte Außenbahn auf der heute Dietmar Gietzen agierte. Der Treffer zur 2:0 Führung (7.) ging auf das Konto von Bernd Schuster, nach einem früh abgefangenen Ball. Als sich der Düneberger Keeper einen Querschläger erlaubte, kam der Ball direkt zum völlig freistehenden Peter Vorrath der erneut traf (0:3, 18.). Und immer wieder kamen auch die gefährlichen Hereingaben von der rechten Seite. Zunächst war Paul Schäfer zur Stelle (0:4, 20.), dann nur eine Minute traf Malo per Kopf (0:5, 21.). Mit einem Mal war ein Düneberger Angreifer gefährlich in den Strafraum gekommen und wurde regelwidrig zu  Fall gebracht. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt (1:5, 31.). Die Freude über diesen Treffer währte aber nicht lange. Noch vor der Halbzeit konnte sich Dietmar Gietzen belohnen und nach einem Sprint erneut erhöhen (1:6, 34.). Gleich danach erlaubte sich ein Düneberger Spieler einen weiteren Querschläger, mit dem er die Latte des eigenen Tores traf. So blieb es bei der 6:1 Führung zur Pause.

Hatten in der ersten Hälfte die Gastgeber nach vorne gespielt, ohne allerdings zu treffen, war es in der zweiten Hälfte unsere Elf die das Spielgeschehen bestimmte. Es wurden auch noch Tormöglichkeiten herausgespielt aber weitere Tore wollten für uns nicht mehr fallen. Der Düneberger Daniel Bahr konnte kurz vor dem Schlusspfiff zwar noch einmal treffen (2:6. 69.) zu mehr reichte es aber nicht.

Damit ist unsere Elf sehr erfolgreich in die neue Serie gestartet.

Für unser Team waren im Einsatz:

Kai Berghahn, Mazlan Lam, Matthias Parbst, Bastian Begung, Falko Stöcker, Paul Schäfer, Bernd Schuster, Mario Meier, Dietmar Gietzen, Malo und Peter Vorrath.

Eingewechselt wurden:

Hendrik Pahlow, Nazim Hamed, Kolja Slupek und Mirco Warnetzki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.