5. November 2017

Ende mit Fußball

Patrik Koßatz beendet seine Fußballerlaufbahn

Im Sommer 2015 wollte es Patrik Koßatz noch einmal wissen. Nach langer Pause kehrte er aus alter Verbundenheit zu Mitspielern und dem Verein, bei uns auf den Fußballplatz zurück.

Nun hat er sich wieder das Kreuzband gerissen. Aus diesem Grund hat er sich entschlossen, mit dem Fußball endgültig aufzuhören. Am letzten Donnerstag teilte er dies seinen Mannschaftskollegen in einer emotionalen Rede mit. An seine Mitspieler hatte er nur einen Wunsch: „Bitte steigt zum Ende der Saison auf, damit auch ich noch meinen  Anteil daran haben konnte. Damit würdet Ihr mir die größte Freude bereiten.“

Er wird der Mannschaft und dem Verein aber weiter eng verbunden bleiben und unterstützen, wo er nur kann!

Was er nicht wusste, für das anstehende Heimspiel warteten einige Überraschungen auf ihn. So war ihm das Titelblatt der Stadionzeitung gewidmet. Alle unsere Spieler liefen in einem Shirt auf, dass ihm und seinem Abschied gewidmet war. Es trug einen Gruß und „seine“ Nummer 14.

 

Passend dazu entrollten die Fans in der 14. Minute ein Banner mit Grüßen an ihn.

Wie es der Zufall so wollte, brachte Stephan Funk unsere Elf heute auch in der 14. Minute in Führung.

Wir wünschen Patrik für die Zukunft alles Gute!

Unser Team beim Einlauf mit den für diesen Anlaß erstellten Hemden

 

Jürgen Paap überreicht Patrik Koßatz ein Exemplar der Stadionzeitung

Präsident Klaus HInz überreicht einen Blumenstrauß an seine Frau.

 



1 Kommentar “Ende mit Fußball”

  1. Rainer (Elster) Hellwig sagt:

    Danke Paddy!
    Hoffentlich bleibt uns dieser sympatische Typ in irgendeiner Funktion erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.